Vor jedem Heimspiel des HSV singt Lotto King Karl die Hymne - © gettyimages / Martin Rose
Vor jedem Heimspiel des HSV singt Lotto King Karl die Hymne - © gettyimages / Martin Rose
Bundesliga

Lotto King Karl: "In Sachen HSV bin ich ziemlich verpeilt"

Köln - Lotto King Karl ist eine Institution in Hamburg. Vor den Heimspielen des Hamburger SV singt der Musiker und Entertainer die Hymne "Hamburg, meine Fußballperle", außerdem gehört er zu den Stadionsprechern der Hanseaten. Im Interview mit bundesliga.de spricht der 50-jährige, gebürtige Hamburger über seine besondere Beziehung zum HSV, den Abstiegskampf und die Hoffnungsträger.

"Die Mannschaft hat gesehen, dass sie es kann"

bundesliga.de: Lotto King Karl, am Samstag spielt der Hamburger SV am Abend das Topspiel des 21. Spieltags gegen den SC Freiburg. Sie singen vor jedem Heimspiel die Hymne "Hamburg, meine Fußballperle". Macht es unter Flutlicht mehr Spaß? Erleben Sie dann eine andere Stadionatmosphäre?

Lotto King Karl: Unter Flutlicht ist es schon etwas Besonderes. Aber die Stimmung ist immer ähnlich. Da, wo wir am Spielfeldrand stehen, befinden wir uns genau in einer Wetterschneise. Es ist dann knackig kalt oder ich stehe voll in der Sonne. Bei einem Flutlichtspiel ist es dann insofern schöner, weil es überall gleich kalt ist.

bundesliga.de: Welchen Stellenwert nimmt der HSV in Ihrem Leben ein?

Lotto King Karl: Für mich ist der HSV schon ein Stimmungsmacher. Mit den Sorgen um den Club gehe ich abends ins Bett und stehe ich morgens auch wieder auf. Ich bin in Sachen Fußball und HSV schon ziemlich verpeilt, ob das jetzt Turniere der Nationalmannschaft sind oder der HSV. Allerdings ist der HSV das ganze Jahr ein Thema. Das kann man nicht abstellen. Irgendwann stellt man fest, ob man auf blonde oder dunkelhaarige Frauen steht. Genauso stellt man fest, wie weit man den Fußball an sich heran lässt.

bundesliga.de: Sie haben auch schon Konzerte ausfallen lassen, um beim Heimspiel des HSV dabeizusein.

Lotto King Karl: Durch die späten Ansetzungen ist meine Konzertplanung immer ein bisschen wackelig. Wir wurden auch schon aus Kopenhagen oder Oslo eingeflogen, um rechtzeitig im Stadion zu sein. Wir versuchen immer, es einigermaßen hinzubekommen.

- © imago / imago/Picture Point
- © imago / Pressefoto Baumann