Berlin - Im Rahmen der Feierlichkeiten zu ihrem 50. Geburtstag hat die Deutsche Sporthilfe die Aufnahme von Bundesliga-Legende Lothar Matthäus in die "Hall of Fame des deutschen Sports" vollzogen.

Franz Beckenbauer hielt die Laudatio auf den 56-Jährigen, der das Trikot des FC Bayern München und von Borussia Mönchengladbach getragen hatte.

Bereits im April war Matthäus genau wie Heike Drechsler, Sven Hannawald und Franz Keller von einer 93-köpfigen Jury mit klarer Stimmmehrheit gewählt worden.

Zwischen 1979 und 1988 sowie zwischen 1992 und 2000 hatte der siebenmalige Deutsche Meister insgesamt 464 Spiele in der Bundesliga bestritten, dabei 121 Tore erzielt.