Bundestrainer Joachim Löw hat einen 30-köpfigen Spielerkreis für das Treffen der deutschen Nationalmannschaft vom kommenden Sonntag bis Mittwoch in Stuttgart eingeladen.

Im Kreis der WM-Kandidaten sind erstmals Dennis Aogo (Hamburger SV), Toni Kroos (Bayer O4 Leverkusen) und Thomas Müller (FC Bayern München) dabei.

Ebenfalls nominiert wurden Christian Träsch (VfB Stuttgart) und Robert Huth (Stoke City), die zuletzt bei der Asien-Reise im Mai/Juni 2009 in der DFB-Auswahl zum Einsatz kamen. Keine Freigabe von seinem Verein FC Chelsea London erhielt Nationalmannschafts-Kapitän Michael Ballack, da er am Mittwoch in der englischen Premier League mit seinem Club gegen Birmingham City spielt. Außerdem fehlen die verletzten Lukas Podolski und Heiko Westermann.

"Tür für andere Kandidaten natürlich nicht zu"

Bundestrainer Joachim Löw äußert vor dem Treffen in Stuttgart, bei dem zunächst Marketing-Maßnahmen für die WM und dann ein Fitness-Test in Sindelfingen auf dem Programm stehen:

"Der 30er-Kader umfasst die Spieler, die in unserem Team in den vergangenen Monaten eine Rolle spielten, und jüngere Spieler, die über die WM 2010 hinaus eine Perspektive haben. Diesen Kreis und die Spieler, die für das Treffen in Stuttgart absagen mussten, werden wir in den kommenden Monaten intensiv beobachten. Natürlich ist bei unseren WM-Planungen die Tür für andere Kandidaten nicht zu, aber es wird nur dann noch jemand eine Chance erhalten, wenn er bis zum Saisonende überragende Leistungen bringt."

Der Spielerkreis in der Übersicht:

Tor: René Adler (Bayer 04 Leverkusen), Manuel Neuer (FC Schalke 04), Tim Wiese (Werder Bremen)

Abwehr: Dennis Aogo (Hamburger SV), Andreas Beck (1899 Hoffenheim), Jérome Boateng (Hamburger SV), Arne Friedrich (Hertha BSC), Robert Huth (Stoke City), Philipp Lahm (FC Bayern München), Per Mertesacker (Werder Bremen), Marcel Schäfer (VfL Wolfsburg), Serdar Tasci (VfB Stuttgart), Christian Träsch (VfB Stuttgart)

Mittelfeld: Christian Gentner (VfL Wolfsburg), Thomas Hitzlsperger (VfB Stuttgart), Aaron Hunt (Werder Bremen), Marcell Jansen (Hamburger SV), Sami Khedira (VfB Stuttgart), Toni Kroos (Bayer 04 Leverkusen), Marko Marin (Werder Bremen), Thomas Müller (FC Bayern München), Mesut Özil (Werder Bremen), Simon Rolfes (Bayer 04 Leverkusen), Bastian Schweinsteiger (FC Bayern München), Piotr Trochowski (Hamburger SV)

Angriff: Cacau (VfB Stuttgart), Mario Gomez (FC Bayern München), Patrick Helmes (Bayer 04 Leverkusen), Stefan Kießling (Bayer 04 Leverkusen), Miroslav Klose (FC Bayern München)