Mit einem 7:2-Erfolg bei Landesligist Union Nettetal verabschiedete sich Borussia Mönchengladbach mit einem lockeren Testspiel in die Sommerpause.

Sowohl Borussia, als auch der Landesligist boten den 1.500 Zuschauern ein durchaus ansehnliches Spielchen. Nach den frühen Treffern von Sebastian Schachten und Roberto Colautti durften die Nettetaler ein Tor bejubeln: nach einem Foul im Strafraum verwandelte Ilhan Uyma den Elfmeter gegen den chancenlosen Christofer Heimeroth im Kasten der Borussia. Im weiteren Verlauf der Partie stellte der VfL die Kräfteverhältnisse zwischen Bundes- und Landesliga wieder her, bot den Zuschauern noch einige schön heraus gespielte Tore.

Borussia: Heimeroth (46. Löhe) – Levels (46. von der Weth), Kleine, Dante (46. Heubach), Dorda – Schachten (66. Galasek), Callsen-Bracker (66. Bailly), Paauwe (60. P. Schaaf), van den Bergh – Neuville, Colautti (46. Lamidi)

Tore: 0:1 Schachten (4.), 0:2 Colautti (11.), 1:2 Uyma (21., Foulelfmeter), 1:3 Schepers (22., Eigentor), 1:4 Colautti (25.), 1:5 Neuville (53.), 1:6 van den Bergh (59.), 2:6 Novakovic (65., Foulelfmeter), 2:7 Lamidi (69.)