1899 Hoffenheim gewann am Dienstag ein Testspiel gegen Drittligist Stuttgarter Kickers mit 2:0. Vor knapp 1000 Zuschauern im Dietmar-Hopp-Stadion trafen Wellington und Herdling für die Mannschaft von Ralf Rangnick.

1899 präsentierte sich in den ersten 20 Minuten äußerst spielfreudig und erspielte sich zahlreiche Tormöglichkeiten. In der 10. Minute scheiterte Marco Terrazzino nach schönem Zuspiel von Wellington an Gästekeeper Manuel Salz. Erneut Wellington war es, der nur zwei Minuten später mit einem Kopfball am Pfosten scheiterte (12.).

Offensives Hoffenheim

Hoffenheim spielte weiterhin munter nach vorne. Eine tolle Kombination über Beck, Terrazzino und Janker hätte Wellington beinahe zum 1:0 vollendet (15.). Im weiteren Verlauf der ersten Hälfte fanden die Kickers im besser in die Partie und standen im Abwehrverbund sicher.

1899 kombinierte zwar weiter, jedoch war am Strafraum der Gäste Endstation. In der 43. Minute verpassten die Kickers sogar die größte Möglichkeit zur Führung. Gambo spielte Orlando herrlich frei, doch dessen Schuss verfehlte das Tor von 1899-Keeper Ramazan Özcan am langen Pfosten. Im Gegenzug gelang Hoffenheim doch noch die Pausenführung. Ein Pass von Pascal Groß fand den Brasilianer Wellington, der mit einem Heber über den Torhüter seine Torjäger-Qualitäten unter Beweis stellte (45.).

Özcan kaum geprüft

Die zweite Hälfte begann wie die erste aufhörte. Wellington legte den Ball mustergültig auf Kai Hertling, der mit einem Volleyschuss aus 18m erfolgreich war (47.). Nach zahlreichen Wechseln auf beiden Seiten verflachte die Partie, Tormöglichkeiten gab es im zweiten Abschnitt nur noch wenige zu bestaunen.

Einzig Luiz Gustavo (70.) und Boubacar Sanogo (77.) sorgten noch für Gefahr vor dem gegnerischen Gehäuse. Die Gäste versteckten sich in der zweiten Hälfte keineswegs und suchten ihr Heil ebenso in der Offensive. Ramazan Özcan wurde jedoch nicht mehr geprüft.

1899 Hoffenheim: Özcan - Janker (63. Prokop), Nilsson, Compper (46. Neupert), Fabricio - Marselli (46. Ibertsberger), Vorsah (45. Sanogo), Beck (46. Luiz Gustavo), Groß (46. Hertling), Terrazzino (63. Beil) - Wellington (63. Loviso)

Stuttgarter Kickers: Salz - Steinle, Härter, Traub, Ortlieb - Landika, Rosen, Kettermann, Gambo - Tucci, Orlando