Geesthacht - Der FC St. Pauli hat am Samstagnachmittag ein Testspiel beim FSV Geesthacht klar mit 8:0 (5:0) gewonnen. Primär die Stürmer und Mittelfeldakteure nutzen ihre Chancen. Vor 3.500 Zuschauern erzielten Max Kruse (zwei) sowie Rouwen Hennings, Gerald Asamoah, Deniz Naki, Fabian Boll, Charles Takyi und Jan-Philipp Kalla die Tore

Hennings brachte sein Team in Führung (6.). Stümer Asamoah wollte dem in nichts nachstehen und köpfte nach einer Flanke von Takyi ebenfalls ein (29.). Von der 2:0-Führung beflügelt setzte nun Naki an und traf in der 31. Minute ebenfalls. Fünf Minuten später setzte Boll mit dem Kopf nach und versenkte nach einer Ecke von Hennings (36.). Zum Halbzeitstand von 5:0 kam es durch Takyi, der nach einem Solo formschön vollendete (37.)

Nach der Halbzeit legte Kruse mit einem "Doppelpack" nach. Erst kam das Zuspiel von Fin Bartels, welches Kruse in ein Tor umwandelte und zwei Minuten später war es dann das Zuspiel von Timo Schultz, dass genau passte (69., 71.). Den Schlusspunkt setzte Kalla in der 88.Minute.

Aufstellung: Pliquett - Oczipka (45. Drobo-Ampem), Eger, Gunesch (45. Thorandt), Volz (45. Kalla) - Boll (45. Schultz), Daube, Hennings (45. Kruse), Naki (45. Bartels) - Takyi (45. Bruns), Asamoah (55. Pichinot)