Köln - Zwei Spiele mit deutscher Beteiligung in der Champions League - zwei Siege: Der VfL Wolfsburg macht durch den 2:0-Erfolg bei ZSKA Moskau einen großen Schritt Richtung Achtelfinale, Borussia Mönchengladbach wahrt alle Chancen auf ein Überwintern im Europapokal. Der Liveblog auf bundesliga.de hält Sie zum Geschehen in der Königsklasse auf dem Laufenden!

+++Ausführliche Statistiken im Liveticker+++

22:38 Uhr: Furiose Borussia!

Lars Stindl (29., 83.), Fabian Johnson (68.) und Raffael (78.) sorgten bei Gegentreffern von Vitolo (82.) und Ever Banega (90.+1/Foulelfmeter) für den ersten Gladbacher Sieg in der europäischen Königsklasse seit dem 2:1 im Halbfinal-Hinspiel gegen den FC Liverpool am 29. März 1978 und den Sprung auf Platz 3 in der Gruppe D. Hier geht's zum Spielbericht!

22:34 Uhr: Schluss! Die Borussia gewinnt mit 4:2!!!

Borussia Mönchengladbach feiert seinen ersten Sieg in der Champions League und hat nach dem frühzeitigen Aus in der Königsklasse immerhin die Europa League fest im Visier. Durch ein 4:2 (1:0) gegen Europa-League-Sieger FC Sevilla verdrängte das Team von Trainer André Schubert die Spanier in der Gruppe D vom 3. Platz.

Überragender Mann auf Seiten der Fohlen ist Lars Stindl, der zwei Tore selbst erzielt und das von Raffael auflegt.

22:32 Uhr: Elfmeter-Gegentor für die Fohlen!

Die Borussia kassiert das 2:4 - wieder einmal durch einen Elfmeter... Aber diesen Gegentreffer werden die Fohlen verschmerzen können. Xhaka verursacht den Strafstoß, den Ever Banega ganz souverän gegen Yann Sommer verwandelt.

22:24 Uhr: Stindl mit seinem zweiten Toooor!!!

Lars Stindl stellt den Drei-Tore-Abstand wieder her! Der Offensivmann bekommt den Ball in der Hälfte der Spanier, dribbelt ein paar Meter Richtung Strafraumgrenze. Aus knapp 20 Metern gibt er dann einen trockenen Flachschuss ab, der links unten im Tor des FC Sevilla landet - 4:1 für die Borussia!

22:23 Uhr: Sevilla verkürzt

Vitolo erzielt das 1:3 aus Sicht der Spanier. Hoffentlich wird es nicht noch einmal spannend aus Gladbacher Sicht...

22:20 Uhr: Raffael stellt auf 3:0!!!

Stindl führt den Ball Richtung Strafraum der Gäste, steckt dann durch auf Raffael. Der Brasilianer bleibt diesmal ganz cool und schiebt aus etwa 10 Metern flach durch die Beine von Sergio Rico zum nächsten Borussen-Treffer ein.

22:09 Uhr: Traumtoooor von Johnson!!!

Julian Korb legt den Ball aus zentraler Position nach links raus zu Fabian Johnson. Der hat dann halblinks im Sechzehner ein bisschen Platz, legt sich den Ball auf den starken rechten Fuß - und zirkelt ihn traumhaft schön zum 2:0 ins Netz.

21:54 Uhr: Xhaka zieht ab!

Nachdem Stindl die Kugel bei der Annahme an der Strafraumgrenze zu weit vom Fuß springt, kommt Xhaka an den Ball. Und was macht der Schweizer? Einfach mal abziehen! Sein wuchtiger Linksschuss macht sich auf den Weg Richtung rechten Winkel, aber Sevilla-Keeper Sergio Rico ist mit einer Faust dran und verhindert das 2:0 der Borussia.

21:31 Uhr: Pause in Gladbach

Borussia Mönchengladbach darf auf seinen ersten Sieg in der Champions League hoffen! Lars Stindl traf in der 29. Minute. Und die Borussia führt verdient, weil sie mehr Risiko im Spiel nach vorne ging und insgesamt häufiger den Abschluss suchte. Die Gäste aus Sevilla haben zwar auch ihre Möglichkeiten, aber noch hält die Gladbacher Defensive. Stand jetzt würde Gladbach den 3. Platz erobern und hätte weiterhin alle Chancen auf ein Überwintern im Europapokal.

21:20 Uhr: Abschlussfreudige Borussen

Diese Statistik verdeutlicht den Willen der Gastgeber: Torschütze Stindl ist der fleißigste Ballermann.

21:14 Uhr: Toooor für Gladbach!!! Stindl macht's!!!

Nach einer weiten Flanke von der rechten Seite kommt Granit Xhaka in der Nähe des linken Strafraumecks an den Ball. Halb Torschuss, halb Hereingabe haut er die Kugel mit links Richtung Sevilla-Kasten. Lars Stindl schaltet am schnellsten und hält im Fünfmeterraum noch den rechten Fuß rein - 1:0 für die Fohlenelf!

21:00 Uhr: Chancen auf beiden Seiten

Beide Mannschaften suchen den Abschluss. Nach Torschüssen liegen die Gastgeber nach 15 Minuten vorne.

20:58 Uhr: Erster Wechsel der Partie

Auf Seiten der Borussia muss der zuletzt so starke Ibrahima Traoré verletzungsbedingt vom Feld, er hat wohl muskuläre Probleme am Oberschenkel. Neu im Spiel ist jetzt Josip Drmic.

20:45 Uhr: Anpfiff im Borussia-Park!

Die Fohlen können mit einem Sieg an den Spaniern vorbei auf den dritten Platz vorrücken. Wir drücken die Daumen...

Beeindruckende Choreographie

Xhaka gibt alles für die Europa League

Granit Xhaka ist nach seiner Gelbsperre in der Bundesliga heute wieder für die Borussia am Ball. Im Interview mit bundesliga.de sagte der Kapitän: "Es ist natürlich schade, dass wir nicht in der Champions League überwintern. Aber auch die Europa League wäre eine tolle Geschichte für uns, das Tüpfelchen auf dem i, und die Belohnung dafür, was wir in der Champions League geleistet haben. Ich möchte im kommenden Frühjahr auf jeden Fall weiter international dabei sein und werde gegen Sevilla und im abschließenden Spiel bei Manchester City alles dafür geben. Unsere Gruppe war die stärkste, und man muss eingestehen, dass für uns nur die Außenseiterrolle geblieben ist. Umso stolzer können wir darauf sein, was wir zu Hause gegen Manchester City und in den beiden Spielen gegen Juventus Turin gezeigt haben. Man hat gesehen, dass wir gegen diese großen Mannschaften mithalten können. Daraus haben wir enormes Selbstbewusstsein ziehen können. Ich glaube, dass es in der Bundesliga nicht so gut laufen würde, hätten wir gegen Juventus und Manchester City jedes Mal drei, vier Tore bekommen."

19:50 Uhr: Abpfiff! Wolfsburg siegt in Moskau!

Einsatz, der belohnt wurde: Durch zwei Tore von Andre Schürrle gewinnt der Bundesligist mit 2:0 bei ZSKA Moskau und steht damit vorerst auf dem ersten Tabellenplatz der Gruppe B (Manchester United und der PSV Eindhoven treffen am späten Abend noch aufeinander). Nur sechs Minuten nach seiner Einwechslung schlug Schürrle zu. Kurz vor Schluss besiegelte er den Sieg der Wolfsburger durch seinen zweiten Treffer.

19:44 Uhr: TOOOOR! 2:0 durch Schürrle!

Andre Schürrle erzielt einen Doppelpack! Sebastian Jung treibt das Leder über die rechte Außenbahn nach vorne und sieht Schürrle im Rückraum, der Akinfeev keine Chance lässt. Großartiger Einsatz von Schürrle - mit Erfolg!

19:40 Uhr: Schlussphase in Moskau

Der VfL ist auf einem guten Weg die drei Punkte mit nach Wolfsburg zu nehmen. Sie stemmen sich mit aller Kraft gegen die Hartnäckigkeit der Gastgeber und wollen diese Führung unbedingt verteidigen. Die Defensive steht weiter stabil, dazu kommt der heute starke Benaglio.

19:30 Uhr: Die Fohlen-Elf ist da

BMG-Trainer Andre Schubert schickt folgende erste Elf in das Spiel gegen den FC Sevilla, das um 20:45 Uhr beginnt.

19:28 Uhr: Tempo im Spiel!

Immer wieder ergeben sich jetzt hochkarätige Chancen.

19:23 Uhr: TOOOOR! 1:0 für den VfL!

Der eben eingewechselte Andre Schürrle erzielt die Führung für den VfL Wolfsburg! Nach einem langen Ball von Dante zieht Schürrle aus spitzem Winkel ab. ZSKA-Torhüter Akinfeev ist dran, lässt das Leder aber dennoch unglücklich ins Tor rutschen.

19:18 Uhr: Pfosten!!

Da atmen die Wölfe einmal ganz tief durch! Aus etwa 15 Metern hämmert Zoran Tosic den Ball an den Pfosten, da wäre auch Benaglio machtlos gewesen. Es steht also weiterhin 0:0. In der Blitztabelle steht der VfL auf Platz zwei der Gruppe B.

19:17 Uhr: Schürrle jetzt auf dem Platz

Andre Schürrle kommt für Daniel Caligiuri.

19:12 Uhr: Träsch packt die Grätsche aus

Moskau startet die nächste Aktion, diesmal über Doumbia. Aber Christian Träsch ist als letzter Mann zur Stelle und grätscht ihm das Leder mit fairen Mitteln vom Fuß! Das war wichtig! Maximilian Arnold hat ebenfalls die Möglichkeit die Führung zu erzielen. Sein Schuss aus etwa 25 Metern kommt aber zu unplatziert.

19:04: Benaglio hält den Kasten sauber

Der VfL-Keeper macht zu Beginn der zweiten Hälfte mit gleich zwei Paraden auf sich aufmerksam! Es ist jetzt ein Spiel auf Augenhöhe. Die Wölfe stehen erstmal defensiv und versuchen in die zweite Halbzeit hineinzufinden.

19:02 Uhr: Der Ball rollt wieder

Die Wölfe gehen unverändert in die zweite Hälfte, keine Wechsel zur Pause.

18:55 Uhr: Der Countdown läuft...

... in Mönchengladbach. Es ist angerichtet. Die Fohlen empfangen heute den FC Sevilla.

18:45 Uhr: Halbzeit in Moskau

Mit einem 0:0 gehen die Teams in die Kabine. Nach den ersten 45 Minuten geht das Ergebnis in Ordnung. Nach einem eher ruhigen Beginn ereigneten sich die ersten Torchancen, allerdings sind beide Mannschaften offensiv noch zu harmlos.

18:38 Uhr: Kruse hat die Führung auf dem Fuß

Das war bislang die beste Chance: Dost legt ab auf Max Kruse, der aus kurzer Distanz draufhaut! Aber Igor Akinfeev pariert den Schuss! Auf der Gegenseite passt Dante auf und verhindert den Rückstand.

18:33 Uhr: Es wird turbulenter

Dzagoev und Musa haben die ersten beiden Möglichkeiten für die Gastgeber. Es wird gefährlich, aber auch diese Schüsse gehen am Tor vorbei.

18:24 Uhr: Caligiuri verzieht, Guilavogui im Abseits

Die Wölfe versuchen Druck aufzubauen, allerdings stehen die Gastgeber kompakt. Der Schuss von Daniel Caligiuri aus der 2. Reihe geht drüber, Joshua Guilavogui steht bei einer weiteren Aktion der Gäste im Abseits. Diego Benaglio musste bisher noch nicht entscheidend eingreifen.

18:17 Uhr: Statistik spricht für den VfL

Auch die Statistik belegt, dass die Niedersachsen sich von Beginn an reinhängen. Passquote, Ballbesitzphasen, etc.: Die statistischen Werte sprechen für das Team von Dieter Hecking.

18:06 Uhr: Die Wölfe tasten sich ran

Beide Teams versuchen erstmal defensiv stabil zu stehen. Bas Dost ist bisher der auffälligste Spieler auf dem Platz. Er hatte bereits zwei Chancen: Sowohl sein Kopfball, als auch sein Distanzschuss gingen aber am Tor vorbei. Insgesamt startet der Bundesligist aber aktiver in die Partie!

Anstoß in Moskau

Das Spiel zwischen ZSKA Moskau und dem VfL Wolfsburg läuft! Schiedsrichter der Partie ist der Italiener Gianluigi Rocchi, der bereits das 5:1 des FC Bayern gegen den FC Arsenal in dieser CL-Saison gepfiffen hatte. Um die null Grad sind es in der russischen Hauptstadt.

Die Aufstellung der Wolfsburger ist da

Julian Draxler ist aufgrund von Adduktorenproblemen nicht mit dabei.

Die Ausgangslage des VfL

Insgesamt gewann der VfL Wolfsburg fünf seiner sieben Europapokal-Duelle gegen russische Teams. Diese Partie gab es exakt vor sechs Jahren schon einmal, damals gewannen die Moskoviter mit 2:1. Ob Wolfsburg das Achtelfinale erreicht, entscheidet sich definitiv erst am 6. Spieltag, unabhängig vom Ausgang der heutigen Partien. Bei einem heutigen Sieg würde gegen Manchester United schon ein Remis zum Weiterkommen reichen. Verlieren die Wölfe, wäre sogar Platz drei und damit das Erreichen der Europa League in Gefahr.

Fohlen-Optimismus

Borussia Mönchengladbach ist bereit für den Showdown gegen Sevilla. Diesmal will Trainer Andre Schubert einen Heimsieg einfahren. Damit würde die Borussia auf Platz drei springen.

Vorfreude der Fans

Die Fans des VfL Wolfsburg wollen ihre Mannschaft heute in Russland unterstützen. Vor dem Spiel gibt es bereits Impressionen aus der russischen Hauptstadt Moskau.

Die Tabelle in Gladbachs Gruppe D

Borussia Mönchengladbach möchte mit einem Sieg gegen den FC Sevilla (Anstoß 20.45 Uhr) Platz drei und damit das Weiterkommen in der Europa League schaffen. Im direkten Duell ist das heute möglich!

Die Tabelle in Wolfsburgs Gruppe B

Punktgleich mit dem PSV Eindhoven steht der VfL Wolfsburg in der Champions-League-Gruppe B auf dem dritten Platz, der nur für ein Weiterkommen in der Europa League berechtigen würde. Während die Niederländer bei Manchester United antreten müssen, gastieren die Wölfe in der russischen Hauptstadt bei ZSKA Moskau. Anstoß ist heute schon um 18 Uhr.