38 Sekunden nach seiner Einwechslung kann Arjen Robben schon jubeln. Bayern dominiert Arsenal nach Belieben - © © gettyimages / Preiss
38 Sekunden nach seiner Einwechslung kann Arjen Robben schon jubeln. Bayern dominiert Arsenal nach Belieben - © © gettyimages / Preiss

Liveblog zur Champions League am Mittwoch

Köln - In der Gruppenphase der Champions League können Bayer 04 Leverkusen und der FC Bayern München heute wichtige Schritte in Richtung Achtelfinale machen. Die Werkself muss beim AS Rom antreten, Bayern empfängt den FC Arsenal aus London. Der Liveblog auf bundesliga.de hält Sie hier zu den Partien auf dem Laufenden!

+++zum Liveticker mit Statistiken und Infos+++

22:37 Uhr: Schlusspfiff: #FCBARS 5:1, #RomaB04 3:2

Fazit: Eine weitere Machtdemonstration der Bayern, die Arsenal beim 5:1 nicht den Hauch einer Chance gelassen haben. Der Sieg hätte am Ende sogar noch höher ausfallen können.

Leverkusen kam nach 0:2-Rückstand gegen Rom noch einmal beeindruckend zurück, konnte ausgleichen, doch der Platzverweis von Toprak mit dem anschließenden Elfmeter war der Nackenschlag.

22:30 Uhr: Es müllert!

Bayern macht den Sack jetzt endgültig zu: Thomas Müller schnürt nach schönem Solo mit Vorarbeit von Douglas Costa den Doppelpack. 5:1 für den Rekordmeister jetzt.

22:26 Uhr: Tabellenstand

20:22 Uhr Doppel-Bestrafung:

Ganz bittere Packung für Leverkusen: Nach einem Gewühl im Bayer-Strafraum kann Ömer Toprak das Tor nur noch verhindern, indem er den einschussbereiten Salah schubst. Rote Karte für Toprak wegen der klaren Verhinderung einer Torchance und Elfmeter für Rom, den sich Miralem Pjanic nicht nehmen lässt. 3:2 für die Römer.

22:15 Uhr: Bitter für Bellarabi

Noch nicht einmal 20 Minuten ist Karim Bellarabi auf dem Platz, da muss er sngeschlagen schon wider runter. Schade, denn der Nationalspieler hat ordentlich Schwung in die Partie gebracht und war an beiden Toren beteiligt. Für ihn kommt Christoph Kramer.

22:10 Uhr: Giroud artistisch

Arsenal betreibt ein wenig Ergebniskosmetik und erzielt das 1:4. Das Tor ist von der Kategorie Weltklasse: Olivier Giroud nimmt den Flankenball von links mit der Brust an und vollstreckt dann ansatzlos per Seitfallzieher. Keine Chance für Manuel Neuer.

21:56 Uhr: Robben macht das 4:0

TOOOOOR: Bayern nimmt Arsenal auseinander. Gerade mal 38 Sekunden ist Arjen Robben auf dem Platz, da vollstreckt der Holländer aus kurzer Tordistanz nach Pass von David Alaba, der von der linken Seite nach vorne gedrungen war.

21:53 Uhr: BAYER GLEICHT AUS!

Wahnsinn: Binnen fünf Minuten hat Leverkusen ein 0:2-Rückstand aufgeholt. Die Einwechslung von Karim Bellarabi hat sich dabei bezahlt gemacht, denn der Nationalspieler setzt zum Solo an, steckt auf Chicharito durch und der Mexikaner verwandelt halbrechts im Strafraum zum 2:2.

21:48 Uhr: TOOOOR für Leverkusen

Der Anschlusstreffer zum 1:2: Kevin Kampl setzt sich auf engstem Raum an der Torauslinie gegen mehrere Gegenspieler durch, legt dann zurück auf Admir Mehmedi, der den Ball per Direktabnahme in den Winkel drischt.

21:46 Uhr: Weiter geht's

Die zweite Halbzeit läuft bei Bayern und bei Leverkusen. Die Rheinländer haben zur Pause gewechselt: Karim Bellarabi kommt für Stefan Kießling.

21:32 Uhr: Pause: #FCBARS 3:0 #RomaB04 2:0

21:28: TOOOOOR für Bayern!

Halbzeitfazit: Bayern ist drückend überlegen und spielt sich eine Chance nach der anderen raus. Die 3:0-Führung ist mehr als verdient. Bei Leverkusen sieht es hingegen nicht ganz so gut aus: Die Römer fahren immer wieder gefährliche Konter durch die löchrige Abwehr der Werkself, liegen entsprechen 0:2 hinten. Nur einmal wurde Chicharito gefährlich, scheiterte aber am Torwart.

21:25 Uhr: Chicharito mit der Chance

Die erste gute Möglichkeit für Leverkusen: Nach Flanke von rechts probiert es Chicharito unter Bedrängnis mit einer Direktabnahme, aber Roma-Torwart Szczesny kann halten.

21:23 Uhr: Statistik: Bayern drückend überlegen

21:13 Uhr: Eine gute und eine schlechte Nachricht

Zuerst die gute: Nach Flanke von Lahm trifft Coman den Ball im Strafraum nicht richtig, Thomas Müller zieht aus dem Gewühl im Strafaum ab und trifft zum 2:0 für Bayern.

Leverkusen steht derweil hinten komplett offen: Edin Dzeko setzt zum Solo an und lässt Leno im 1-gegen-1 keine Chance. 2:0 für Rom. Nur eine Minute später ist Dzeko erneut frei im Strafraum, jagt das Leder aber drüber.

21:04: Was macht Leverkusen?

20:56 Uhr: Tor oder nicht?

Nur eine Minute nach dem Bayern-Tor schiebt Mesut Özil den Ball für Arsenal ins Tor. Das Schiedsrichter-Team gibt den Treffer aber nicht, denn der deutsche Nationalspieler hat den Arm zur Hilfe genommen.

20:55 Uhr. TOOOOR für Bayern!

20:47 Uhr: Das erste Tor!

Leverkusen wird eiskalt erwischt: Der Ex-Wolfsburger Edin Dzeko schickt Mohamed Salah mit einem Steilpass auf Reisen, der läuft alleine auf Bernd Leno zu und lässt dem Bayer-Keeper keine Chance: 1:0 für AS Rom.

20:45 Uhr: Der Ball rollt!

Die Partien Bayern - Arsenal und Rom - Leverkusen sind angepfiffen!

Die Aufstellungen bei #FCBARS:

FC Bayern München: Neuer - Lahm, Boateng, Martinez, Alaba - Alonso - Coman, Müller, Thiago, Costa - Lewandowski

FC Arsenal: Cech - Debuchy, Mertesacker, Gabriel, Monreal - Coquelin, Cazorla - Campbell, Özil, Sanchez - Giroud

Die Aufstellungen bei #RomaB04

AS Rom: Szczesny - Florenzi, Manolas, Rüdiger, Digne - Pjanjic, De Rossi, Nainggolan - Saleh, Dzeko, Gervinho

Bayer 04 Leverkusen: Leno - Donati, Tah, Papadopoulos, Wendell - Toprak, Kampl - Mehmedi, Calhanoglu - Kießling, Chicharito

Tolle Kulisse in München

Darum geht's

Für den FC Bayern geht es im Rückspiel gegen den FC Arsenal um mehr als Wiedergutmachtung für das verlorene Spiel in London. Gewinnen die Münchner nicht, könnten sie sogar noch unter Druck geraten: Nach drei Spieltagen rangieren der FC Bayern und Olympiakos Piräus mit jeweils sechs Punkten an der Spitze der Gruppe F vor Arsenal und Dinamo Zagreb (je 3).

Leverkusen steht in Gruppe E mit vier Punkten derzeit noch auf einem komfortablen zweiten Platz hinter Barcelona (7) und könnte mit einem Remis zumindest Rom (2 Punkte) auf Distanz halten. Bate Borisov lauert hinter der Werkself mit drei Punkten auf Platz drei, muss parallel aber in Barcelona antreten.

Rückblick: Spektakel in Leverkusen