Bundesliga

Abstiegskampf Aktuell

Köln - Der Abstiegskampf ist in dieser Saison so spannend, wie lange nicht mehr. Sechs Teams fighten im Keller um den Klassenerhalt, nur vier Punkte trennen Platz 13 vom letzten Tabellenplatz. Verfolgen Sie hier Social-Media-Updates, News und aktuelle Entwicklungen von Hertha BSC, Hamburger SV, SC Freiburg, Hannover 96, SC Paderborn und VfB Stuttgart.

Hier klicken um zu aktualisieren

19:00 Uhr:

- © getty

19:14 Uhr: Das Restprogramm der Abstiegskämpfer

18:48 Uhr: 5 Fragen an Hünemeier

18:35 Uhr: Wird es wieder so spannend?

Im Video sehen sie die spannendsten Abstiegskämpfe der Bundesliga-Geschichte. Könnte dieses Jahr wieder so werden...

18:08 Uhr: Das sagen die Trainer

Vier der Abstiegskämpfer haben bereits ihre Pressekonferenzen vor dem 33. Spieltag abgehalten. Hier kurz und knapp die Aussagen der Coaches.

Michael Frontzeck

Huub Stevens

Bruno Labbadia

Christian Streich

- © getty

17:23 Uhr: HSV-Splitter vom Donnerstag

Cleber Reis kehrte am Donnerstag nach überstandener Kapselverletzung ins Mannschaftstraining des HSV zurück. Er konnte die gesamte Einheit mitmischen. Für Petr Jiracek gab es hingegen eine Pause.

Der Mittelfeldspieler hatte bei der Einheit am Mittwoch einen Tritt gegen den Fuß bekommen. Daraufhin schwoll sein kleiner Zeh so an, dass er am Donnerstagmorgen in keinen Fußballschuh mehr passte. Der Tscheche absolvierte dafür eine intensive Einheit auf dem Fahrrad-Ergometer. 

17:05 Uhr: Vatertag ist Trainingstag! Zumindest in Berlin...

16:30 Uhr: Schlüsselfiguren um Abstiegskampf

15:57 Uhr: Oriol Romeu ist bereit

15:30 Uhr: Fünf Fragen an Uwe Hünemeier

15:14 Uhr: Die Stimmung beim VfB Stuttgart

Der VfB Stuttgart: Mitten im Abstiegskampf, es geht um alles. Dennoch herrscht im und um den Verein nach dem lebenswichtigen Erfolg gegen Mainz und vor dem nächsten Abstiegsfinale gegen den Hamburger SV am kommenden Samstag (ab 15:00 Uhr im Liveticker) jede Menge Zuversicht. So viel, dass Sportdirektor Robin Dutt auf die Bremse treten muss.

Zum Situationsbericht aus dem Ländle >>>

14:45 Uhr: Gemeinsam kämpfen

14:16 Uhr: Bruno Labbadia lässt seine Profis am Vatertag schwitzen

Bereits um 8:00 Uhr heute früh versammelte der Trainer des Hamburger SV seine Spieler am Trainingsgelände. Um die gute Ausgangsposition nicht zu verlieren, standen bei den Hanseaten auch am Feiertag Schweiß und Training im Vordergrund. "Wir dürfen und werden niemals aufgeben", sagte Labbadia nach der Einheit. "Jetzt haben wir es jetzt selbst in der Hand, woran vor vier Wochen die wenigsten geglaubt haben", so der Coach weiter. "Für den HSV ist dieses Spiel eine große Chance und als genau solche und nichts anderes betrachten wir den Samstag."

Weitere Infos zum Trainingstag des Hamburger SV finden sie hier.

13:50 Uhr: Abstiegsendspiel VfB Stuttgart vs. Hamburger SV

13:20 Uhr: "Freude entwickeln"

12:50 Uhr: Volles Haus beim VfB

12:43 Uhr: "Habe den Spielern alles verboten"

"Ich habe keine Ahnung, ob der FC Bayern in Freiburg alles geben wird. Aber das ist mir auch egal, ich schaue nur auf uns. Es ist nicht wichtig, was die andere machen, so lange wir unseren Teil erledigen. Und beeinflussen können wir es sowieso nicht."

"Es muss Spaß machen, dass wir die Herausforderung haben. Das war letzte Woche so und das ist auch immer noch so."

Ironisch auf die Frage, ob er seiner Manmnschaft das Zeitunglesen verboten habe: "Ich habe den Spielern alles verboten. Sie dürfen nur noch essen und trinken. Tut mir sehr leid für ihre Frauen."

12:30 Uhr: Pressekonferenz beim VfB Stuttgart

Ein sehr gut gelaunter VfB-Trainer Huub Stevens stellt sich in Stuttgart den Fragen der Presse vor dem Spiel gegen den Hamburger SV.

"Wir müssen Ruhe behalten und versuchen ein Tor mehr zu schießen, als der Gegner. Ansonsten konzentrieren wir uns auf unsere Stärken, ich schaue mir nicht alle Statistiken des Gegners an."

"Wenn angepfiffen wird, sitzen wir Trainer daneben und die Spieler sind gefordert. Wir unterstützen sie, wo wir können und geben ihnen jede Hilfe. Aber auf dem Platz müssen es die Spieler richten."

12:27 Uhr: Christian Streich spricht weiter

"Ich will, dass meine Spieler kombinieren und Fußball spielen. Wir waren gegen Hamburg leichter. Ich traue meinen Jungs zu, dass sie spielerische Lösungen finden."

"Wir müssen im Hinblick auf das Spiel gegen Hamburg nicht viel verändern. Eventuell wechseln wir auf ein oder zwei Positionen."

"Ich gehe davon aus, dass wir mit voller Power spielen können. Meine Spieler sollen keine Kraft sparen, sondern alles geben."

"Die Nackenschläge der Saison sind zwar nicht spurlos an uns vorbeigegangen sind. Trotzdem haben wir einen sehr guten Zusammenhalt."

"Wir sind in der Lage mit solchen Situationen umzugehen und keiner gibt dem anderen die Schuld. Nicht der einzelne hat Schuld an Gegentoren oder der Situation. Wir sind eine Mannschaft und gemeinsam verantwortlich."

12:15 Uhr: Viele Fans beim VfB Stuttgart

12:11 Uhr: Weitere Aussagen von Christian Streich

"Wir wollen so gut wie möglich spielen und wenn wir an unsere Leistungsgrenze gehen können, wird es auch für den FC Bayern schwer uns zu schlagen."

"Es geht darum, wie wir uns präsentieren und in welcher körperlichen Verfassung und mit welcher Einstellung wir auftreten. Der Kopf muss mitspielen, damit sich keine Verkrampfungen vom Kopf auf den Körper übertragen."

"Wenn man einen Strich unter die Überlegungen zieht, kommt man zu dem Schluss, dass man eine extrem gute Leistung gegen die Bayern braucht."

12:07 Uhr: Pressekonferenz des SC Freiburg

Christian Streich spricht über das Spiel gegen den FC Bayern: "Wir machen uns keine Gedanken über die Aufstellung der Bayern. Wir konzentrieren uns auf unsere Möglichkeiten und auf das, was wir beeinflussen können."

11:58 Uhr: Packend bis zum Schluss

11:37 Uhr: Fan-Stimmen aus Hannover

bundesliga.de hat gestern am Trainingsplatz Meinungen der Kiebitze gesammelt. Die Stimmungslage der Anhänger ist gespalten, während viele Fans guter Hoffnung sind, äußern sich auch einige Trainingszuschauer skeptisch.

Achim (29): "Natürlich schaffen wir den Klassenerhalt. Die Mannschaft ist seit Frontzeck da ist von Spiel zu Spiel besser geworden. In Augsburg wird sie auch endlich mal wieder gewinnen. da bin ich ganz sicher. Und dann feiern wir nach dem Heimsieg gegen Freiburg."

Gerd (58): "96 war jetzt 13 Jahre ununterbrochen in der Bundesliga, so lange wie nie zuvor. Leider ist es jetzt vorbei. Aber: Wir kommen wieder."

Simon (19): "Wir schaffen bestenfalls noch die Relegation. Und dann bloß nicht gegen Braunschweig. Aber egal wer kommt, wir sichern in den beiden Spielen den Klassenerhalt."

Udo (39): "Paderborn steigt ab. Stuttgart und den HSV kann ich mir als Absteiger nicht vorstellen. Also geht es zwischen Freiburg und uns am letzten Spieltag um die Relegation."
Birgit (Udos Freundin): "Quatsch. Hannover wird 15. Ich glaub, Hertha rutscht noch da unten rein. Die haben jetzt die Seuche, die wir nach der Winterpause hatten."

11:12 Uhr: Nicht vergessen...

10:42 Uhr: Vatertags-Training in Stuttgart

10:49 Uhr: 5 Fragen an Michael Frontzeck

10:24 Uhr: Unterstützung für den Hamburger SV

10:00 Uhr: Die Trainingszeiten der Teams im Abstiegskampf

Hertha BSC: Nicht-öffentliche Trainingseinheit
Hamburger SV:
Nicht-öffentliches Abschlusstraining
SC Freiburg: Nicht-öffentliche Trainingseinheit
Hannover 96: 15:30 Uhr: Nicht-öffentliche Trainingseinheit
SC Paderborn: Nicht-öffentliche Trainingseinheit
VfB Stuttgart: 10:00 Uhr, Training auf dem Trainingsgelände am VfB-Clubzentrum

Die Vereine geben bei nicht-öffentlichen Einheiten in der Regel keine Uhrzeiten bekannt.