Köln - Der Abstiegskampf ist in dieser Saison an Spannung und Dramatik kaum zu überbieten. Sechs Teams fighten im Keller um den Klassenerhalt. Verfolgen Sie hier Social-Media-Updates, News und aktuelle Entwicklungen von Hertha BSC, Hamburger SV, SC Freiburg, Hannover 96, SC Paderborn und VfB Stuttgart.

20:30 Das war es für heute

Ein intensiver Arbeitstag geht für die Abstiegskandidaten zuende. Im großen Showdown am Samstagnachmittag (ab 15:00 Uhr im Liveticker) können sich aber noch alle sechs gefährdeten Teams im Keller retten. Wie das genau geht, erfahren Sie hier.

20:00 Uhr: Teambildung bei 96

19:30 Uhr: "Geist von Malente"

In Ruhe und Abgeschiedenheit bereitet sich derg Hamburer SV auf sein Endspiel gegen Schalke vor. Trainer Bruno Labbadia lebt in der Sportschule Malente die nötige positive Einstellung vor. Zum Situationsbericht des Bundesliga-Dinos in der ostholsteinischen Schweiz geht's hier.

19:10 Uhr: Optimismus in Ostwestfalen

Die Chancen erscheinen gering, doch der Glaube an das Erreichen des Relegationsplatzes in der Bundesliga ist beim SC Paderborn unverändert groß. "Wir sind bereit", sagte Trainer André Breitenreiter vor dem abschließenden Spiel gegen den direkten Konkurrenten VfB Stuttgart (Duell-Vorschau).

17:20 Uhr: D

18:00 Uhr: Unterstützung für den HSV

Olaf Scholz, Erster Bürgermeister von Hamburg, stattet dem Hamburger SV einen Besuch im Trainingslager in Malente ab. Für die ganze Stadt wäre ein Abstieg des Dinos sehr bitter.

16:35 Uhr: Große Infografik zum Abstiegs-Endspiel

Am 34. Spieltag kommt es im engsten Abstiegskampf aller Zeiten zwischen Hannover 96 und dem SC Freiburg zum Showdown im Tabellenkeller. bundesliga.de vergleicht die beiden Teams in einer großen Infografik. 

Diese finden Sie hier >>>

16:25 Uhr: Spielen Sie Schicksal

Wer bleibt in der Bundesliga? Wer muss in die Relegation? Wer steigt direkt in die 2. Bundesliga ab? Am letzten Spieltag sind etliche Szenarien denkbar. Tippen Sie jetzt im Tabellenrechner die letzten neun Partien dieser Saison und die daraus resultierende Tabelle.

Hier geht's zum Tabellenrechner

16:25 Uhr: Peter Knäbel äußert sich auf HSV.de

"Ich spüre, dass die Jungs sehr gerne viel Zeit miteinander verbringen. Man spürt, dass sie auch wissen, dass am Samstag ein besonderer Tag auf sie wartet. Insofern ist es gut, diese Zeit miteinander zu verbringen und sich zusammen darauf vorzubereiten, dass wir Samstag diese große Prüfung bestehen", sagt der Sportdirektor des Hamburger SV.

Das gesamte Interview mit Peter Knäbel finden Sie hier.

16:00 Uhr: Update vom VfB

Carlos Gruezo fällt am Samstag definitiv aus. Daniel Didavi, Timo Baumgartl und Antonio Rüdiger mussten heute das Training abbrechen. Bei diesen Dreien entscheidet sich kurzfristig, ob sie in Paderborn einsatzbereit sind. Huub Stevens betont unterdessen, dass Druck alleine nicht zum Erfolg führt: "Trotz der Spannung ist es wichtig, auch mit der nötigen Lockerheit in die Trainingseinheiten und das Spiel zu gehen", sagt der VfB-Coach.

15:40 Uhr: 90 Minuten Abstiegskampf

Am 33. Spieltag spitzte sich der Abstiegskampf in der Bundesliga noch einmal zu. bundesliga.de zeichnet die Tabellenentwicklungen während der 90 Minuten am Samstag nach.

Infografik: 90 Minuten Abstiegskampf

15:15 Uhr: Impressionen vom VfB-Training

14:55 Uhr: Die Pressekonferenz des SC Freiburg

14:35 Uhr: Aussage von Christian Streich:

"Wir gehen es so an wie zuletzt. Ich wüsste nicht, was wir noch draufpacken könnten. Wenn wir mehr machen würden, wird alles vergiftet. Da möchten wir nicht hinkommen", sagt der Coach des SC Freiburg auf der Pressekonferenz des SCF.

14:10 Uhr: Showdown am Samstag

Am kommenden Wochenende erleben die Fußballfans ein Abstiegsfinale, das es so in der Bundesliga noch nie gegeben hat. Bis jetzt ist das letzte Wort noch nicht gesprochen, es kommt also zum Showdon am 34. Spieltag! Hier gibt es die große Vorschau auf das packende Finale.

 

 

13:45 Uhr: Weitere Splitter aus dem HSV-Trainingslager

Unser Reporter vor Ort hat uns weitere Neuigkeiten aus Malente geschickt:

  • Personalien: Marcel Janssen hat Probleme mit dem Oberschenkel, sein Einsatz für Samstag ist unsicher. Mohamed Gouadia hat einen Pferdekuss und fällt wahrscheinlich aus. Rafael van der Vaart wird höchstwahrscheinlich von Petr Jiracek, Marcelo Diaz oder Lewis Holtby ersetzt
  • Bruno Labbadia: "Die Kopfarbeit ist im Trainingslager wichtiger, als das spielerische Training. Wir haben an der Geschlossenheit gearbeitet und es war sehr wichtig, dass wir hier Ruhe gefunden haben."
  • "Ich habe viele Einzelgespräche geführt. Dabei habe ich den Spielern an den Augen ablesen können, wer noch etwas mehr Zuspruch benötigt."
  • Gestern Abend hat die Mannschaft zusammen gesessen und Karten gespielt
  • Fun-Fact: Bruno Labbadia hatte die Wahl zwischen dem Uwe-Seeler-Zimmer und dem Bodo-Illgner-Zimmer. Welches er ausgesucht hat, liegt natürlich auf der Hand

13:10 Uhr: André Breitenreiter spricht

"Die Jungs auf dem Platz rufen Woche für Woche das Maximum auf. Was in Hannover, Freiburg, Hamburg, Stuttgart oder Berlin passiert, interessiert mich nicht. Wir konzentrieren uns auf unsere Spieler. Das können wir beeinflußen."

"Uns hat keiner mehr auf dem Zettel, deswegen wollen wir zeigen, dass wir jetzt erst recht alles geben. Die Jungs brennen, besondere Maßnahmen waren deswegen überhaupt nicht nötig."

"Wir haben eine grandiose Saison gespielt und deswegen auch etwas zu verlieren. Klar ist der VfB Stuttgart ein Traditionsverein, aber wir werden alles geben um zwei weitere Chancen zu bekommen um in der Liga zu bleiben."

13:00 Uhr: PK in Paderborn, Aussagen von Bruno Labbadia

12:45 Uhr: Weitere Aussagen der Clubs

12:35 Uhr: Statements von Huub Stevens

"Fußball ist für die Fans, man kann nicht immer unter Ausschluss der Öffentlichkeit trainieren."

"Ich denke und konzentriere mich auf das Wesentliche, ich gucke nicht nach anderen, sondern nur nach uns. Wir haben es in den eigenen Händen."

"Es könnte in Paderborn noch sehr schwierig werden. Ich wusste das von Anfang an. Das ist das Schöne an der Bundesliga, dass außer der Meisterschaft und den Europapokal-Plätzen auch der Abstiegskampf so bedeutend ist."

"Wenn ich mithelfen kann, dass Menschen in der Geschäftstelle ihre Arbeit behalten, dann freue ich mich sehr."

12:30 Pressekonferenzen bei Hertha BSC und VfB Stuttgart

12:08 Uhr: News aus Malente

Der Hamburger SV hat sich in den "Uwe-Seeler-Fußball-Park" nach Malente zurückgezogen um in Ruhe das letzte Spiel vorzubereiten. Trotz Sichtschutz versuchen Fotografen möglichst gute Bilder zu erhaschen. Der gelbgesperrte Rafael van der Vaart trainiert offenbar nicht mit der Mannschaft, sondern unterstützt die Torhüter bei ihren Einheiten. Marcell Jansen absolviert noch Laufeinheiten.

11:35 Uhr: Der VfB Stuttgart beendet das Training

11:00 Uhr: Pressekonferenz von Hannover 96

10:49 Uhr: Einsatz und Wille

10:30 Uhr: Was wäre wenn...?

Was wäre, wenn...? Am 34. Spieltag könnte sich ein Showdown entwickeln, bei dem etliche Wendungen denkbar sind. bundesliga.de gibt einen Überblick über alle Eventualitäten und zeigt, was passieren muss, damit sich Ihr Club auf jeden Fall rettet.

Die Konstellationen im Abstiegskampf

10:02 Uhr: Der VfB Stuttgart grüßt vom Trainingsplatz

10:02 Uhr: Bittere Nachricht aus dem HSV-Trainingslager

Bittere Diagnose vor dem Saisonfinale: Beim gestrigen Training stürzte Jaroslav Drobny unglücklich auf die Schulter und zog sich eine Schultereckgelenkssprengung zu. Das ergab eine Untersuchung in Hamburg. Damit fällt der Torhüter rund zehn Wochen aus. U23-Keeper Alex Brunst reiste bereits ins Kurz-Trainingslager nach Malente nach.

10:00 Uhr: Der Tag der Teams im Abstiegskampf

Angesichts der prekären Situation verzichten fünf Mannschaften im Tabellenkeller auf öffentliche Trainingseinheiten. Der VfB Stuttgart hat als einziger Abstiegskämpfer noch eine öffentliche Einheit am Vormittag angesetzt. Während Hertha BSC, der SC Freiburg und der SC Paderborn auf ihren Trainingsplätzen unter Ausschluss der Öffentlichkeit trainieren, sind Hannover 96 und der Hamburger SV ins Kurztrainingslager gefahren.

Mehr zu den Geschehnissen von gestern können Sie im Ticker vom 20. Mai nachlesen.