Frankfurt - Die Spitzen von Ligaverband und DFL Deutsche Fußball Liga gratulieren Bundestrainer Joachim Löw zu seiner Auszeichnung als Welttrainer des Jahres.

Der Bundestrainer setzte sich bei der Wahl des Weltverbandes FIFA erwartungsgemäß gegen den Champions-League-Sieger Carlo Ancelotti (Real Madrid) und Diego Simeone (Atlético Madrid) durch.

Dr. Reinhard Rauball
(Ligapräsident)

"Ein Trainer, der mit seiner Mannschaft den WM-Titel erringt, ist der geborene Welttrainer des Jahres. Es war nur eine Frage der Zeit, wann seine höchstakribische Art mit dem WM-Triumph von Rio zu dem Erfolg führte, für den er maßgeblich verantwortlich ist. Dabei hat Joachim Löw seine unaufgeregte Art, auch mit Medienkritik umzugehen, stets ausgezeichnet."

Christian Seifert
(Vorsitzender der DFL-Geschäftsführung)

"Herzlichen Glückwunsch! Joachim Löw hat diese Auszeichnung mehr als verdient. Der WM-Titel ist die Bestätigung ausgezeichneter Arbeit in den vergangenen Jahren. Zumal die deutsche Nationalmannschaft unter seiner Führung bereits bei den Welt- und Europameisterschaften seit 2008 immer mindestens das Halbfinale erreicht hat."