Frankfurt/Main - Ligapräsident Dr. Reinhard Rauball und Christian Seifert, Geschäftsführer der DFL Deutsche Fußball Liga GmbH, gratulieren der deutschen Olympia-Auswahl der Männer zur Silbermedaille:

Dr. Reinhard Rauball:

"Leider ist der letzte Schritt zu Gold in diesem an Spannung kaum zu überbietenden Finale nicht gelungen. Aber auch der Gewinn der Silbermedaille ist der Lohn für eine außergewöhnliche Mannschaftsleistung - und für Horst Hrubesch ein toller Abschluss seiner Trainerkarriere. Horst Hrubesch hat es geschafft, in kürzester Zeit eine funktionierende Einheit zu formen und die Spieler für den Traum von Olympia zu begeistern. Zusammen mit der Goldmedaille für das Nationalteam der Frauen eine überragende Bilanz für den deutschen Fußball."

Christian Seifert:

"Schade, dass es mit dem letzten I-Tüpfelchen in diesem dramatischen Finale nicht geklappt hat. Aber Horst Hrubesch und seine Mannschaft sollten nicht der Goldmedaille nachtrauern, sondern sich über Silber freuen. Sie dürfen auf das Erreichte stolz sein. Dazu Gratulation und Respekt für das Auftreten bei diesem Turnier. Das Team hat in Brasilien Großartiges geleistet. Trotz der Herausforderungen hinsichtlich Saisonvorbereitung und DFB-Pokalspielen konnte in engem Dialog zwischen DFB-Sportdirektor Hansi Flick und den Clubs ein wettbewerbsfähiger Kader zusammengestellt werden. Für die Spieler werden diese Erfahrungen unvergesslich bleiben, auch ihre Clubs werden davon profitieren."