Auch im dritten und letzten Testspiel in der Türkei behielt Bundesligist Bayer Leverkusen die Oberhand und kann sich so am Samstag ohne Niederlage im Gepäck auf die Heimreise begeben.

Gegen den Zweitligisten FSV Frankfurt siegte Bayer bei strömenden Regen auf dem Trainingsplatz des "Sueno Golf Hotel" mit 6:0 (4:0).

Beide Brasilianer treffen

Den letzten Test nutzte Trainer Bruno Labbadia um auch die Spieler einzusetzen, die bei den beiden Partien des Radyospor Cup nicht zum Einsatz kamen. Im Gegensatz zum Turnier in Antalya gab es bei der Partie gegen Frankfurt keine Wechselbegrenzung. So feierte Stürmer Theofanis Gekas nach seiner Knieoperation und überstandener Grippe sein Startelf-Comeback.

Die Führung für die Werkself köpfte Henrique nach einem Eckball von Constant Djakpa. Der andere Brasilianer, Renato Augusto erhöhte nach einem Pass von Sascha Dum und nachdem Stefan Kießling eine Flanke von Hans Sarpei verwertete, sorgte Kapitän Simon Rolfes quasi im Alleingang für die 4:0-Halbzeitführung.

Helmes setzt Akzente im zweiten Durchgang

Die Pause nutzte Bruno Labbadia um gleich sechs Wechsel vorzunehmen. So kamen Patrick Helmes, Lukas Sinkiewicz, Pirmin Schwegler, Julian Schauerte, Sevdail Selmani und Nils Teixeira in die Partie. Einen Freistoß verwandelte Patrick Helmes zum 5:0 und schließlich bereitete er auch den Treffer von Julian Schauerte zum Endstand vor.

Bayer: 1. Halbzeit: Domaschke - Sarpei, Haggui, Henrigue, Djakpa - Rolfes - Renato Augusto, Zdebel, Dum - Kießling, Gekas

2. Halbzeit: Domaschke - Sarpei, Sinkewicz, Teixeira, Djakpa - Schwegler - Selmani, Schauerte, Dum - Helmes, Gekas

Tore: 1:0 Henrique, 2:0 Renato Augusto, 3:0 Kießling, 4:0 Rolfes, 5:0 Helmes, 6:0 Schauerte