Bundesliga

Leon Goretzka: Variabel einsetzbar und torgefährlich

Köln - Auf Leon Goretzka und den FC Schalke 04 wartet am kommenden Samstag wieder viel Arbeit. Die Knappen bekommen es im Revierderby mit der geballten Offensivpower von Borussia Dortmund zu tun. Der 22-Jährige muss dann die Kreise eines Raphael Guerreiro, Shinji Kagawa oder Christian Pulisic stören. Oder wählt Schalke-Trainer Markus Weinzierl die Offensivvariante?

Bundesliga-Debüt mit 18 Jahren

Hast du Leon Goretzka schon im Fantasy Manager?

Zuletzt übernahm Leon Goretzka im 4-2-3-1-System des Coaches mehr den defensiven Part, er kann aber genauso gut im 4-2-2-2 im Schalker Angriffsmodus eine wichtige Rolle spielen, wie er das etwa im Topspiel gegen Hertha BSC vor ein paar Wochen getan hat. Der 22-Jährige gehört zu den vielseitig einsetzbaren Akteuren der Königsblauen. Das macht es für den Gegner schwer, sich auf das Ausnahmetalent einzustellen.

Leon Goretzka spielt seine vierte Saison auf Schalke, es ist vielleicht seine bislang beste. 2013 war er nach einer überragenden Zweitliga-Saison beim VfL Bochum (32 Spiele, vier Tore, fünf Assists) gegen den Rat seines damaligen Trainers Peter Neururer zum Reviernachbarn gewechselt. Goretzka fühlte sich aber schon bereit für die Bundesliga.

Er sollte recht behalten. Auf 25 Bundesliga-Spiele und vier Treffer kam er in seinem ersten Jahr auf Schalke, ab dem 21. Spieltag ließ ihn Jens Keller immer in der Startelf auflaufen. Im Mai 2014 debütierte er sogar in der deutschen Nationalmannschaft und hätte um ein Haar den Sprung in den WM-Kader geschafft.

>>> Revierderby: Die große Chance für Schalke gegen den BVB

Die folgende Saison 2014/15 war eher ein Seuchenjahr. Goretzka hatte sich in der Saisonvorbereitung in einem Testspiel einen Muskelbündelriss zugezogen und fiel nach weiteren Komplikationen die ersten zwei Drittel der Spielzeit komplett aus. Seitdem musste er immer wieder mal verletzungsbedingt kürzere Auszeiten nehmen. Er kommt bis heute dennoch bereits auf 82 Bundesliga-Spiele und neun Tore.

Goretzka wartet auf ersten Derbysieg

- © gettyimages / Dean Mouhtaropoulos