Köln - Talente, Talente, Talente! In der Bundesliga starten im internationalen Vergleich der besten fünf Ligen Europas herausragend viele junge Spieler. Unter den zehn Mannschaften mit der im Durchschnitt jüngsten ersten Elf finden sich gleich vier Clubs aus der Bundesliga wieder: RB Leipzig, Bayer 04 Leverkusen, der Sport-Club Freiburg und die TSG 1899 Hoffenheim; vier weitere kommen aus Frankreich, einer aus Spanien und einer aus Italien.

>>> Wer landet wo in der Bundesliga? Jetzt durchrechnen!

Leipzig und Leverkusen belegen im Ranking die Plätze zwei und drei, Freiburg und Hoffenheim die Plätze neun und zehn. Was auffällt? Das konsequente Setzen auf Talente scheint den sportlichen Erfolg nicht - zumindest nicht im negativen Sinn - zu beeinflussen. RB ist Zweiter in der Tabelle, die TSG Vierter, der SC Sechster, lediglich Champions-League-Achtelfinalist Bayer 04 rangiert als Zwölfter in der unteren Hälfte des Tableaus.

Junge Sensationsaufsteiger

© gettyimages / Simon Hofmann

Auffällig ist vor allem auch, dass in Leipzig und Freiburg die jüngsten Bundesligisten auch in der Rangliste der jüngsten Teams auftauchen. Talent also statt Erfahrung im einmal angedachten Kampf um den Klassenerhalt, der längst zum Kampf um die Teilnahme am europäischen Geschäft geworden ist. RB ist mit 62 Punkten aus 30 Partien, auch im Falle von vier Niederlagen aus den verbleibenden vier Duellen, bereits auf jeden Fall Vierter, die direkte Teilnahme an der Champions League mit sechs Zählern Vorsprung auf Dortmund und sieben auf Hoffenheim wahrscheinlich. Der SC rangiert auf dem sechsten Platz und befindet sich mit 44 Punkten auf Kurs Europa League. Zehnmal schickte Leipzig eine Startelf mit einem Durchschnittsalter von gerundet maximal 24,5 Jahren ins Rennen, siebenmal Freiburg.

>>> Bundesliga-Endspurt - diese Entscheidungen können am 31. Spieltag fallen

Einer, der den Schnitt seiner Hoffenheimer bei etwas veränderter Betrachtungsweise noch wesentlich sinken würde, ist Trainer Julian Nagelsmann. Der 29-Jährige sorgt bei 1899 dafür, dass Talent - nicht nur auf dem Platz, sondern auch an der Seitenlinie - den Erfolg beschert. Im Vergleich zu seinen Akteuren scheint der Übungsleiter dabei erfahren: In der ersten Elf in Köln am letzten Spieltag war kein Kraichgauer älter als Nagelsmann.