Jeden Tag etwas Neues beim VfB-Training. Am Donnerstag machte der Regen etwas unerwartet eine Pause. Doch nicht die Wetterlage war es, die die Gemüter der Fans und Journalisten positiv beeinflusste, sondern die Anwesenheit eines Mannes, der bislang noch nicht am VfB-Training teilgenommen hatte.

Als letzter Spieler stieg Neuzugang Jens Lehmann heute nach seinem EURO-Urlaub ins Training ein und zog selbstredend alle Blicke auf sich. Der 38-Jährige absolvierte zunächst das Aufwärmprogramm mit dem Rest des Teams und arbeitete anschließend mit VfB-Torwart-Trainer Ebbo Traunter für sich. Die beiden anderen Torhüter Alexander Stolz und Sven Ulreich waren derweil mit den Feldspielern aktiv.

Cacau wieder im Training

Die Spielformen sowie ein Trainingsmatch zum Abschluss, an dem die beiden EURO-Fahrer Thomas Hitzlsperger und Mario Gomez nicht mehr teilnahmen, interessierten die mehr als 300 Zuschauer im Stadion von Going aber nur am Rande. Daran konnte auch die Rückkehr des zuletzt noch leicht angeschlagenen Cacau nichts ändern. Denn die gesamte Aufmerksamkeit der Fans war zunächst auf das obere Ende des Platzes und später dann auf eine kleine Grünfläche abseits des Spielfeldes gerichtet.

Denn dort war Jens Lehmann aktiv, der unbestritten der interessanteste Mann des Tages war. Auf einen weiteren Auftritt des Nationalkeepers am heutigen Donnerstag können sich die Fans am Nachmittag freuen. Dann werden Lehmann und die drei weiteren EURO-Fahrer Khalid Boulahrouz, Thomas Hitzlsperger und Mario Gomez noch einmal aktiv sein, der Rest der Mannschaft hat dagegen erstmals überhaupt im Trainingslager frei.