Mönchengladbach - Borussia Mönchengladbachs Saisoneröffnung am Sonntag verspricht ein echtes Highlight zu werden: Liverpool tritt mit Kapitän Steven Gerrard und drei weiteren englischen Nationalspielern an (ab 14:15 Uhr im Live-Ticker).

Den ersten Höhepunkt der Saison gibt es für Borussias Profis in diesem Jahr schon zwei Wochen, bevor die Pflichtspiele losgehen. Zum 110. Geburtstag des VfL, pünktlich am 1. August, ist der FC Liverpool zu Gast im BORUSSIA-PARK. Und solch ein Gegner ist selbst für gestandene Bundesligaprofis ein echtes Highlight - zumal Mönchengladbach in den vergangenen 14 Jahren nicht mehr auf dem internationalen Parkett aktiv war und nur in Freundschaftsspielen gegen ausländische Clubs gespielt hat.

Große Titelsammlung

Der FC Liverpool gehört zweifellos zu den europäischen Ausnahmeclubs. Mit 18 Meisterschaften ist der Verein gemeinsam mit Manchester United der größte englische Titelsammler. Dazu holten die "Reds" jeweils sieben Mal den FA-Cup sowie den Ligapokal. Auch international holten sie zahlreiche Titel. Sie errangen fünf Mal den Europapokal der Landesmeister beziehungsweise die Champions League und dreimal den UEFA-Cup.

In der vergangenen Saison lief es für die "Roten" nicht ganz so rund. Sie verpassten die Champions-League-Qualifikation und landeten auf dem 7. Platz - die schlechteste Platzierung seit elf Jahren. Immerhin schaffte Liverpool als Siebter die Teilnahme zur Qualifikation an der Europa League. Dort trat der Club am Donnerstag im Hinspiel bei Rabotnicki Skopje an und siegte durch zwei Treffer von U21-Nationalspieler David N'Gog 2:0.

Der neue Trainer Roy Hodgson verzichtete in Mazedonien noch auf zahlreiche WM-Fahrer und vertraute dort einer Mischung aus jungen Spielern und erfahrenen Leuten wie dem dänischen Nationalspieler Daniel Agger, dem Ex-Frankfurter Sotirios Kyrgiakos, dem slowakischen Nationalspieler Martin Skrtel und dem Italiener Alberto Aquilani.

Weltmeister reist mit

Spätestens zum Rückspiel gegen die Mazedonier am kommenden Donnerstag an der "Anfield Road" will Hodgson alle WM-Fahrer wieder dabei haben. Das ist gut für Borussia und alle Fans, die am Sonntag in den BORUSSIA-PARK kommen, denn so werden auch die englischen Nationalspieler Steven Gerrard, Jamie Carragher, Glen Johnson und Joe Cole im Freundschaftsspiel gegen den VfL mit dabei sein. Cole, der erst kürzlich vom FC Chelsea zu den "Reds" wechselte, wird dabei sein Debüt für seinen neuen Club feiern.

Doch damit nicht genug: Mit dem spanischen Torjäger Fernando Torres hat am Freitag auch ein amtierender Welt- und Europameister angekündigt, mit nach Mönchengladbach zu kommen. Der Angreifer, der im WM-Finale gegen die Niederlande den 1:0-Siegtreffer vorbereitete, ist nach seinem Muskelfaserriss allerdings noch nicht wieder einsatzbereit. Die drei übrigen Endspielteilnehmer im Kader des FC Liverpool - Torwart "Pepe" Reina und die beiden Holländer Dirk Kuyt und Ryan Babel - steigen dagegen erst am Montag wieder ins Training ein.

Doch auch ohne dieses Trio wird die Borussia auf einen hochkarätig besetzten Gegner mit vielen internationalen Topstars treffen - angeführt vom 82-fachen englischen Nationalspieler und langjährigen "Reds"-Kapitän Steven Gerrard.

Großer Fanandrang

Wer am Sonntag beim Spiel im BORUSSIA-PARK dabei sein will, sollte sich noch frühzeitig um ein Ticket zu bemühen. Rund 51.000 Karten sind bereits vergriffen. Lediglich im Gästebereich sowie auf dem Oberrang West sind noch Plätze verfügbar.