München - Ohne den geschonten deutschen Fußball-Nationalspieler Miroslav Klose hat Lazio Rom den ersten Gruppensieg in der Europa League gefeiert und damit die Tabellenführung in der Gruppe J erobert. Titelverteidiger Atletico Madrid siegte durch ein Last-Minute-Treffer von Cristian Rodriguez (90.+3) mit 1:0 (0:0) beim tschechischen Klub Viktoria Pilsen und steht weiterhin ganz oben in der Gruppe B.

Die Römer gewannen durch ein Tor des Brasilianers Ederson in der 62. Minute mit 1:0 (1:0) beim slowenischen Meister NK Maribor. Gruppengegner Tottenham Hotspur mit dem deutschen Co-Trainer Steffen Freund erreichte bei Panathinaikos Athen nur ein 1:1 (1:0).

In der Leverkusener Gruppe K unterlag Rapid Wien, nächster Bayer-Gegner, 0:2 (0:0) beim ukrainischen Vertreter Metalist Charkow, der damit die Tabellenführung übernahm. Hinter Hannover 96 bleibt Levante in der Gruppe L auf den zweiten Rang, weil der schwedische Meister Helsingborgs IF den späten Ausgleich zum 2:2 (2: 0) gegen Twente Enschede hinnehmen musste.

Eto'o trifft doppelt, Marseille deklassiert Limassol



Borussia Mönchengladbachs nächster Kontrahent Olympique Marseille sprang durch ein 5:1 (1:1) gegen AEL Limassol an die Spitze der Gruppe C, in der Gruppe des VfB Stuttgart übernahm der rumänischen Vertreter Steaua Bukarest den ersten Rang durch ein 1:0 (0:0) gegen den FC Kopenhagen.

Durch zwei Tore von Starstürmer Samuel Eto'o kam Anschi Machatschkala gegen die immer noch punktlosen Young Boys Bern zu einem lockeren 2:0 (0:0) in der Gruppe A. Die Russen verdrängten den FC Liverpool von der Spitze, der sich Udinese Calcio mit 2:3 (1: 0) geschlagen geben musste.

Auch dank eines Treffers des Ex-Freiburgers Papiss Demba Cisse übernahm Newcastle United durch ein klares 3:0 (2:0) gegen Girondins Bordeaux die Tabellenführung in der Gruppe D. In Gruppe G hat sich der FC Basel trotz eines Doppelpacks des Ex-Bundesliga-Profis Marco Streller mit einem 2:2 (0:2) gegen den KRC Genk begnügen müssen. Genk führt die Gruppe vor Videoton FC Szekesfehervar an.

Inter Mailand siegt in Baku



Der italienische Spitzenklub Inter Mailand feierte derweil einen souveränen 3:1 (3:0)-Sieg bei Neftci Baku in Aserbaidschan und steht damit allein an der Spitze der Gruppe H vor Rubin Kasan. In der Gruppe I mühte sich der französische Topklub Olympique Lyon zu einem 4:3 (3:1) beim israelische Meister Hapoel Kirjat Shmona und bleibt Tabellenführer.

Der ukrainische Vertreter Dnjepr Dnjepropetrowsk übernahm durch ein 3:2 (1:2) bei AIK Solna den ersten Rang in der Gruppe F.