Lazio gewinnt ohne Klose, Atletico mit Last-Minute-Sieg

München - Ohne den geschonten deutschen Fußball-Nationalspieler Miroslav Klose hat Lazio Rom den ersten Gruppensieg in der Europa League gefeiert und damit die Tabellenführung in der Gruppe J erobert. Titelverteidiger Atletico Madrid siegte durch ein Last-Minute-Treffer von Cristian Rodriguez (90.+3) mit 1:0 (0:0) beim tschechischen Klub Viktoria Pilsen und steht weiterhin ganz oben in der Gruppe B.

Eto'o trifft doppelt, Marseille deklassiert Limassol

Die Römer gewannen durch ein Tor des Brasilianers Ederson in der 62. Minute mit 1:0 (1:0) beim slowenischen Meister NK Maribor. Gruppengegner Tottenham Hotspur mit dem deutschen Co-Trainer Steffen Freund erreichte bei Panathinaikos Athen nur ein 1:1 (1:0).

In der Leverkusener Gruppe K unterlag Rapid Wien, nächster Bayer-Gegner, 0:2 (0:0) beim ukrainischen Vertreter Metalist Charkow, der damit die Tabellenführung übernahm. Hinter Hannover 96 bleibt Levante in der Gruppe L auf den zweiten Rang, weil der schwedische Meister Helsingborgs IF den späten Ausgleich zum 2:2 (2: 0) gegen Twente Enschede hinnehmen musste.



Borussia Mönchengladbachs nächster Kontrahent Olympique Marseille sprang durch ein 5:1 (1:1) gegen AEL Limassol an die Spitze der Gruppe C, in der Gruppe des VfB Stuttgart übernahm der rumänischen Vertreter Steaua Bukarest den ersten Rang durch ein 1:0 (0:0) gegen den FC Kopenhagen.

Durch zwei Tore von Starstürmer Samuel Eto'o kam Anschi Machatschkala gegen die immer noch punktlosen Young Boys Bern zu einem lockeren 2:0 (0:0) in der Gruppe A. Die Russen verdrängten den FC Liverpool von der Spitze, der sich Udinese Calcio mit 2:3 (1: 0) geschlagen geben musste.

Auch dank eines Treffers des Ex-Freiburgers Papiss Demba Cisse übernahm Newcastle United durch ein klares 3:0 (2:0) gegen Girondins Bordeaux die Tabellenführung in der Gruppe D. In Gruppe G hat sich der FC Basel trotz eines Doppelpacks des Ex-Bundesliga-Profis Marco Streller mit einem 2:2 (0:2) gegen den KRC Genk begnügen müssen. Genk führt die Gruppe vor Videoton FC Szekesfehervar an.

Inter Mailand siegt in Baku



Der italienische Spitzenklub Inter Mailand feierte derweil einen souveränen 3:1 (3:0)-Sieg bei Neftci Baku in Aserbaidschan und steht damit allein an der Spitze der Gruppe H vor Rubin Kasan. In der Gruppe I mühte sich der französische Topklub Olympique Lyon zu einem 4:3 (3:1) beim israelische Meister Hapoel Kirjat Shmona und bleibt Tabellenführer.

Der ukrainische Vertreter Dnjepr Dnjepropetrowsk übernahm durch ein 3:2 (1:2) bei AIK Solna den ersten Rang in der Gruppe F.