München - Matchwinner war in der Partie Wolfsburg gegen Hertha der Berliner Angreifer Pierre-Michel Lasogga, der das erste Tor vorbereitete, den Elfmeter zum 2:1 herausholte und das 3:2-Siegtor selbst erzielte.

  • Der VfL Wolfsburg hat nach elf Spieltagen exakt die gleiche Bilanz wie in der Vorsaison, die bekanntermaßen fast mit dem Abstieg endete (vier Siege, ein Remis, sechs Niederlagen).

  • Wolfsburg kassierte genauso viele Gegentore (drei) wie in den ersten vier Heimspielen dieser Saison zusammen.

  • Hertha BSC erzielte erstmals in dieser Saison auswärts drei Tore.

  • Raffael erzielte sein viertes Saisontor. Alle vier Spiele in denen er traf, gewann die Hertha - und auch nur die.

  • Wolfsburg gab 19 Torschüsse ab - so viele wie diese Saison noch in keinem Spiel.

  • Levan Kobiashvili traf erstmals seit Januar 2006 in der Bundesliga per Elfmeter. Es war der erste Strafstoß, den die Berliner in dieser Saison zugesprochen bekamen.

  • Mario Mandzukic traf im vierten Bundesliga-Spiel in Folge - eine längere derartige Serie gelang ihm in der Bundesliga noch nie.

  • Obwohl Hertha im Gegensatz zu Wolfsburg unter der Woche im DFB-Pokal spielte, liefen die Berliner über zwei Kilometer mehr (119,6) als der VfL (117,4). Trainer Babbel änderte seine Startelf im Vergleich zum Spiel in Essen aber auch auf acht Positionen.

  • Nikita Rukavytsya stand erstmals in der Bundesliga in der Startelf.