Lars Stindl (r.) war mit zwei Treffern und einer Vorlage der Matchwinner gegen Sevilla - © gettyimages / Lars Baron
Lars Stindl (r.) war mit zwei Treffern und einer Vorlage der Matchwinner gegen Sevilla - © gettyimages / Lars Baron

Stindl: "Auf der Bundesliga liegt unser Fokus"

Mönchengladbach - Borussia Mönchengladbach hat seine Chance, international zu überwintern gewahrt. Und wie. Die Fohlen besiegten in einem begeisternden Spiel in der Champions League den letztjährigen Europa-League-Sieger FC Sevilla nach einem Offensivfeuerwerk verdient mit 4:2. Damit zogen die Borussen an den Spaniern, auf die sie nun zwei Punkte Vorsprung haben, vorbei auf Platz 3 in der Gruppe. Überragender Mann auf dem Platz war Lars Stindl, der zwei Tore zum Sieg beisteuerte. Nach dem Spiel stand er Rede und Antwort.

"Haben gezeigt, dass wir in der Gruppe mithalten können"

Frage: Herzlichen Glückwunsch, Lars Stindl, zum ersten Sieg in der Champions League und Ihrem Doppelpack. Sie hätten heute auch mit verbundenen Augen spielen können oder?

Lars Stindl: Nein. Ich glaube, dass wir insgesamt ein gutes Champions-League-Spiel gemacht haben. Wir haben uns den Sieg erarbeitet. Ich bin sehr froh, dass wir jetzt endlich den ersten Sieg geholt haben und an Sevilla vorbei gezogen sind. Das war unser primäres Ziel. In den letzten Spielen haben wir uns für die guten Leistungen nicht richtig belohnt. Deshalb wollten wir heute unbedingt gewinnen, um auch zu zeigen, dass wir in der Champions League gewinnen können. Das ist uns sehr gut gelungen.

Frage: Als Matchwinner würden Sie sich nicht bezeichnen?

Stindl: Nein. Ich weiß natürlich, dass ich doppelt getroffen habe und freue mich auch sehr darüber. Schließlich haben wir alle früher einmal von den Spielen in der Champions League geträumt und darauf hingefiebert. Es ist etwas ganz Besonderes auch für mich. Aber trotzdem glaube ich, dass die ganze Mannschaft eine gute Leistung gezeigt hat. Auch das Tor von Fabi (Fabian Johnson, die Red.) oder wie wir hinten verteidigt haben, war super. Wir haben zum richtigen Zeitpunkt die Tore gemacht und deshalb auch verdient gewonnen.

Frage: Jetzt hat die Borussia ihr Endspiel in Manchester um die Teilnahme an der Europa League.

- © gettyimages / Dennis Grombkowski/Bongarts