Stuttgart - Beim Sprinttest am Mittwochnachmittag (11. Mai) in der Molly-Schauffele-Halle zog sich Innenverteidiger Matthieu Delpierre vom VfB Stuttgart einen Sehnen/Muskelriss im linken Oberschenkelstrecker über der Hüfte zu.

Der Kapitän wird am Freitag in der Sportklinik Bad Cannstatt von Mannschaftsarzt Raymond Best operiert. Anschließend muss Delpierre rund sechs Wochen an Krücken gehen. "Das ist eine schwere Verletzung mit einer Ausfallzeit von vier bis fünf Monaten", so Raymond Best.

"Für Matthieu und für uns ist das ganz bitter"

Für den Franzosen ist die Verletzung ein neuerlicher Rückschlag in einer ohnehin schwierigen Saison. Im Sommer ließ sich der 30-Jährige an der Patellasehne operieren und fiel mehrere Monate aus. Zwei Rote Karten im Laufe der Spielzeit zwangen Matthieu Delpierre zu weiteren Pausen.

Durch die neuerliche Verletzung wird der Abwehrspieler wieder für längere Zeit fehlen. "Für Matthieu und für uns ist das ganz bitter. Ich hoffe sehr, dass der Eingriff gut verläuft und er dann schnell wieder gesund wird", so Cheftrainer Bruno Labbadia.