Borussia Dortmunds Linksverteidiger Dede hat sich am Sonntag beim Bundesligaspiel in Bremen (1:1) einen Innenmeniskus- und Innenbandriss im rechten Knie zugezogen.

Das ergab die Kernspinuntersuchung, die Mannschaftsarzt Dr. Markus Braun am Montag in der BG Unfallklinik in Duisburg durchführte. Der 31-jährige Deutsch-Brasilianer wurde bereits am Dienstag vom Knie-Spezialisten Dr. Jürgen Eichhorn in Straubing (Bayern) operiert.

In dieser Saison bisher neun Bundesliga-Einsätze

Nach Angaben von BVB-Mannschaftsarzt Dr. Braun wird die Reha-Zeit für Dede rund sechs Wochen betragen, so dass er voraussichtlich im Januar wieder in den Trainingsbetrieb einsteigen kann.

In dieser Saison kam Dede, der seit 1998 für die Borussen spielt, in der Bundesliga neun Mal zum Einsatz und konnte dabei eine Torvorlage liefern.