Hamburg - Er war der Pechvogel vor der Partie gegen Borussia Dortmund. In den letzten Minuten des Abschlusstrainings zog sich Zhi Gin Lam am vergangenen Freitag (21. September) eine Muskelverletzung zu und musste für das Spiel gegen den deutschen Meister passen.

Bei der Kernspinuntersuchung am Montag bestätigte sich nun der Verdacht eines Muskelfaserrisses im hinteren linken Oberschenkel. Damit wird Lam voraussichtlich in den kommenden zwei Wochen pausieren müssen.