bundesliga.de präsentiert die Splitter zum 15. Spieltag:

TORE: In den neun Begegnungen des 15. Spieltags wurden nur 17 Tore erzielt (Schnitt: 1,88). Der bisherige Minusrekord der aktuellen Saison lag bei 20 Toren. Dies bedeutet Saisonnegativrekord. Nationalstürmer Stefan Kießling von Bayer Leverkusen führt die Torjägerliste mit zwölf Toren weiter souverän an, Platz 2 belegt Kevin Kuranyi, der am Sonntag seinen siebten Saisontreffer erzielte.

EIGENTOR: Das einzige Eigentor des Spieltages unterlief dem Freiburger Felix Bastians. Der Abwehrspieler brachte Gegner Wolfsburg mit dem unfreiwilligen 1:1 zurück ins Spiel. Es war das achte Eigentor des Saison.

PLATZVERWEISE: Der Argentinier Diego Klimowicz vom VfL Bochum wurde im Spiel beim VfB Stuttgart von Schiedsrichter Lutz Wagner wegen groben Foulspiels kurz vor Schluss vom Platz gestellt. Kurios: für Klimowicz war es der vierte Platzverweis in Liga 1 - alle vier erhielt der Argentinier von Schiedsrichter Lutz Wagner aus Kriftel, der 13 seiner 210 Bundesligaspiele leitete. Immerhin auch zwei Tore erzielte der ehemalige Wolfsburger und Dortmunder unter Schiedsrichter Wagner. Es war die achte Rote Karte der laufenden Spielzeit; in der Vorsaison standen zum gleichen Zeitpunkt bereits 14 Rote Karten zu Buche. Chadli Amri vom FSV Mainz 05 im Spiel bei Eintracht Frankfurt und Christoph Janker von Hertha BSC Berlin im Spiel bei Schalke sahen die siebte und achte Gelb-Rote Karte der Saison. In der Saison 2008/09 gab es 32 "Ampelkarten".

DEBÜT: Sein Tordebüt in der Bundesliga feierte am Freitagabend Holger Badstuber. Der 20-Jährige erzielte in der 75. Minute für Bayern München den 2:1-Siegtreffer gegen Mönchengladbach. Der Wolfsburger Fabian Johnson markierte mit seinem ersten Bundesligatreffer den 2:2-Endstand im Spiel gegen Freiburg.

TOR-JUBILÄUM: Kevin Kuranyi erzielte am Sonntag mit seinem Tor zum zwischenzeitlichen 1:0 gegen Hertha BSC Berlin seinen 100. Bundesligatreffer. Kuranyi erzielte 40 Treffer im Trikot des VfB Stuttgarts und 60 für Schalke 04. Für seine 100 Treffer benötigte er 242 Spiele.

SERIEN: Meister Wolfsburg (2:2 gegen Freiburg) hat von den letzten sechs Ligaspielen nur eines gewonnen. Der HSV (0:0 gegen Hoffenheim) ist seit sieben Spielen sieglos, Stuttgart (1:1 gegen Bochum) schon seit acht und Berlin (0:2 auf Schalke) hat seit 14 Spielen nicht mehr gewonnen. Dortmund dagegen (4:0 gegen Nürnberg) ist jetzt bereits seit acht Spielen ungeschlagen. Die Franken gewannen von den letzten 20 Duellen mit den Westfalen nur eines (am 25. November 2007 mit 2:0). Bremen (0:0 in Köln) bleibt seit 14 Spielen ohne Niederlage.