Kevin Kuranyi vom FC Schalke 04 wird beim Rückrunden-Start bei Hannover 96 wohl zunächst auf der Bank Platz nehmen müssen.

Schalkes Chef-Trainer Fred Rutten erklärte im Vorfeld der Partie: "Dass Kevin Kuranyi Samstag von Beginn an spielt, ist unrealistisch. Er braucht noch Zeit, um 100 Prozent für die Mannschaft geben zu können."

Jokertor im Pokal

Im Pokal-Spiel gegen Jena am vergangenen Dienstag (27.1.) wurde Kuranyi in der 77. Minute eingewechselt. Dabei zeigte der Angreifer, welchen Wert er für die Mannschaft auch als Joker hat, denn er markierte den 4:1-Endstand in der Nachspielzeit. Rutten gibt aber zu bedenken: "Nach seiner Verletzung fehlt ihm noch die körperliche Fitness, die Kraft für 90 Minuten."

Für Kevin Kuranyi ist das Spiel in Hannover das Aufeinandertreffen mit seinem aktuellen Lieblingsgegner. In der vergangenen Saison glückte ihm beim 3:2-Sieg in Hannover ein "Doppelpack" und auch zum Saisonauftakt traf er gegen 96 zwei Mal.