Am Dienstag (24. März) wurde Radim Kucera von Arminia Bielefeld operativ behandelt und fällt für unbestimmte Zeit aus.

Der Bruch des Jochbeins, den sich der 35-jährige Defensivallrounder am Samstag im Zweikampf mit Wolfsburgs Christian Gentner zugezogen hatte, liegt an einer ungünstigen Stelle, weswegen noch keine genaue Prognose zu Kuceras Comeback gegeben werden kann.

"Der Bruch ist komplizierter Natur, mehrere Wochen wird Radim wohl passen müssen", so Geschäftsführer Detlev Dammeier.