Mönchengladbach - Der Wechsel von Max Kruse vom SC Freiburg zu Borussia Mönchengladbach ist perfekt. Der 25 Jahre alte Offensivspieler absolvierte die sportärztlichen Untersuchungen in Mönchengladbach und unterschrieb einen Vierjahresvertrag (bis 30. Juni 2017) bei Borussia.

"Wir freuen uns, dass sich Max Kruse für uns entschieden hat. Er ist ein schneller, technisch starker und flexibel einsetzbarer Spieler, der unsere Offensive verstärken wird", sagte Borussias Sportdirektor Max Eberl.

Kruse erzielte in dieser Saison in 28 Bundesligaspielen neun Tore (acht Assists) für den SC Freiburg, insgesamt bestritt er bisher 62 Bundesligaspiele (11 Tore) und 63 Zweitligaspiele (20 Tore) für den FC St. Pauli und den SC Freiburg.

Verlängerung mit Jungprofi Korb



Außerdem haben die Gladbacher den Vertrag mit Jungprofi Julian Korb um zwei Jahre bin zum 30. Juni 2015 verlängert. Der 21 Jahre alte Defensivspieler ist seit 2006 bei der Borussia und gehört seit 2011 zum Profikader des VfL. In dieser Saison kam er in einem Spiel in der UEFA Europa League zum Einsatz.

"Julian ist als rechter Verteidiger, aber auch im Mittelfeld einsetzbar", so Eberl. "Wir sind sicher, dass er sich in der Bundesliga durchsetzen wird und haben deshalb den Vertrag mit ihm verlängert. Für ihn ist es jetzt sehr wichtig, Spielpraxis auf hohem Niveau zu bekommen, deshalb haben wir vor, ihn für ein Jahr an einen Zweitligaclub auszuleihen."