Alexander Krük von der Frankfurter Eintracht unterzieht sich am heutigen Dienstag einer Operation.

Der Neuzugang wird in München am rechten Fuß operiert. Nach dem Freundschaftsspiel in Neu-Isenburg klagte der Defensivspieler erneut über Beschwerden am rechten Fuß, an dem er vor seinem Wechsel von Kickers Emden zur Eintracht einen Mittelfußbruch erlitten hatte.

Da die Schmerzen trotz längerer Rehabilitation erneut auftraten, empfahl Mannschaftsarzt Dr. Christoph Seeger eine Operation. Am gestrigen Montag wurde Alexander Krük beim Münchner Spezialisten, Dr. Seebauer vorgestellt, der die Notwendigkeit eines operativen Eingriffs bestätigte, da auch eine weitere Pause eine sichere Ausheilung nicht garantieren würde.