Bremen - Die Situation vor dem letzten Spieltag in der höchsten Spielklasse des Offiziellen Bundesliga Managers war hochdramatisch. Den Spitzenreiter Siegerstars und den letztjährigen Champion Kiez Piraten trennte nur die Tordifferenz vor der letzten Runde in der Tabelle der 1. OBM-Liga.

Doch die Siegerstars behielten bei Dynamo Dresden die Nerven und siegten mit 1:0. Die gleichzeitige Niederlage der Kiez Piraten gegen die Hochfeld Allstars hatte somit nur noch statistischen Wert. Damit wiederholten die Siegerstars das Kunststück, welches zuvor nur dem Team Pati in der Saison 2009/2010 gelang: Als Aufsteiger Meister zu werden!

Ganz überraschend kam der Erfolg der Mannschaft von Trainer B.K. aber nicht. Viele der Konkurrenten der 1. OBM-Liga hatten das Team bei der Frage nach dem kommenden Meister auf der Rechnung. Gleich vier Manager trauten dem Aufsteiger den Titel zu.

Nach vier Spieltagen waren die Siegerstars ohne Sieg



Doch nach vier Spieltagen fanden sich die Siegerstars zunächst einmal im unteren Tabellendrittel wieder, weil alle Begegnungen mit einer Punkteteilung endeten. Danach ging es aber sukzessive im Tableau aufwärts und bereits zur Winterpause war die Tabellenspitze in Reichweite. Mit einem guten Auftakt in die Rückrunde übernahm die Mannschaft nach dem 20. Spieltag die Führung und gab den Spitzenplatz bis auf eine kurze Ausnahme am 30. Spieltag nicht mehr her.

Die Meisterschaft in der 1. OBM-Liga ist natürlich der größte Erfolg, den man im OBM erringen kann und entsprechend glücklich war B. K., nachdem er den Titel unter Dach und Fach gebracht hatte. Nach dem spannenden Saisonfinale meinte der sichtlich erleichterte Meistertrainer: "Einen solch spannenden Samstagmorgen werd ich wohl in nächster Zeit erst einmal nicht wieder erleben! Ich habe mir beide Spiele (Siegerstars und Kiez Piraten) in der Konferenz angeschaut, was echt toll war. Erst die Freude über meine 1:0-Führung, dann der erste Rückschlag, als auch die Kiez Piraten in Führung gingen. Ein einziges Tor hätte zu dem Zeitpunkt alles kaputtmachen können."

Konkurrenz gratulierte zum verdienten Titel



An diesem Tag machte aber keiner mehr etwas kaputt und der Jubel kannte bei ihm keine Grenzen. Die Gratulationen der gesamten Konkurrenz im Supportforum des Spiels nahm B. K. dankbar zur Kenntnis. Viele seiner Kontrahenten trauerten zudem dem Umstand nach, dass er den Triumph nicht wird wiederholen können. Aufgrund von Zeitproblemen hatte sich der Manager schon vor dem Saisonfinale dazu entschlossen, seine Siegerstars und auch seine zweite Mannschaft Funkenschläger in andere Hände zu geben.

Noch vor der Teamübergabe resümierte B. K. seine Zeit im OBM: "Der Gang meiner Siegerstars hier in den vergangenen Jahren hat mir wirklich irre viel Spaß bereitet. Ich bin mir sicher, dass ich für meine Teams würdige Nachfolger gefunden habe, die die 1. OBM-Liga auch in den kommenden Jahren spannend halten werden!"

Siegerstars unter neuer Führung in der kommenden Saison



Die Entscheidung, die Teams abzugeben, dürfte dem Champion schwergefallen sein, denn es ist in der Geschichte des OBM noch keinem Manager gelungen, zwei Mal hintereinander Meister zu werden. Angesichts seiner beeindruckenden Bilanz von zwei Aufstiegen und einer Meisterschaft in nur vier Jahren wäre ihm dieses Kunststück durchaus zuzutrauen gewesen.

Zum Abschluss schickte der Meistertrainer noch einen Gruß an die komplette OBM-Gemeinde: "Ich wünsche allen Mitspielern weiterhin viel Erfolg und viel Spaß mit dem OBM."

OBM-Redaktion