Borussia Dortmund ist beim Pflichtspiel-Debüt seines neuen Trainers Jürgen Klopp in die 2. Runde des DFB-Pokals eingezogen.

Im Revierderby beim Viertligisten Rot-Weiss Essen kam der Finalist der vergangenen Saison nach einer mäßigen Leistung zu einem mühsamen 3:1 (1:1)-Erfolg.

Den Sieg sicherten Mittelfeldspieler Florian Kringe (59. ) und Stürmer Nelson Valdez (70.).

Sadrijaj geht schnell

Der Erfolg konnte jedoch nicht überdecken, dass Klopp bis zum Bundesliga-Start am kommenden Samstag bei Bayer Leverkusen noch eine Menge Arbeit bevorsteht. Tamas Hajnal hatte den BVB, der durch ein 2:1 gegen Meister und Cup-Sieger Bayern München bereits den inoffiziellen Supercup gewonnen hatte, in der 13. Minute in Führung gebracht.

Nur fünf Minuten später hatte Essens Kapitän Stefan Lorenz aber mit einem sehenswerten 25-Meter-Schuss in den Winkel ausgeglichen.

Für Aufsehen sorgte der Dortmunder Youngster Bayram Sadrijaj, der in der 71. Minute nur zwölf Sekunden nach seiner Einwechselung wegen eines groben Fouls am Essener Dennis Bührer die Rote Karte sah.