Mittelfeldakteur Gaetan Krebs ist der zweite Neuzugang des Karlsruher SC für die kommende Spielzeit 2009/2010. Krebs kommt vom Liga-Konkurrenten Hannover 96.

Der technisch starke offensive Mittelfeldspieler wird in den kommenden drei Spielzeiten das Trikot des KSC tragen. Er einigte sich mit dem Management des Vereins auf einen bis zum 30.06.2012 datierten Vertrag.

Hoffnung auf mehr Einsätze

Krebs wechselt ablösefrei in den Wildpark. "Ich freue mich auf die neue Aufgabe beim KSC. Ich erhoffe mir von dem Wechsel, dass ich wieder mehr zum Spielen komme als zuletzt und der Mannschaft weiterhelfen kann", äußerte sich der französische Neuzugang nach der Vertragsunterzeichnung.

Krebs bestritt zwanzig Bundesligaspiele für Hannover 96 sowie 30 Regionalligaspiele (12 Tore) für Hannover 96 und die Sportfreunde Siegen. Zuvor kam er bei Racing Strasbourg in der ersten französischen Liga sowie im UEFA-Cup zum Einsatz.

"Bevor Gaetan von Siegen aus zu Hannover 96 wechselte, waren wir schon einmal an ihm interessiert. Er ist ein junger, technisch beschlagener Spieler mit Perspektive, der sicher sehr gut zu uns passt", erklärte KSC-Manager Rolf Dohmen.