Mit Giovanni Federico (zu Borussia Dortmund) hat der KSC seinen effektivsten Spieler abgeben müssen, die schillerndste Figur aber blieb.

Maik Franz, 2006 vom VfL Wolfsburg in den Wildpark gewechselt, hat sich gleich in seiner ersten Spielzeit für den KSC zum Publikumsliebling gemausert. Die Fans auf www.ksc.de haben Franz zum KSC-Spieler der Saison gewählt.

Über 30 Prozent

Mit 30,7 Prozent aller Stimmen wurde er gekürt. Insgesamt votierten 4231 Fans für Maik Franz. Er rangiert damit zwei Prozentpunkte vor dem Zweitligatorschützenkönig Giovanni Federico, der auf 28,5 Prozent kam, der zum Ligakonkurrenten Borussia Dortmund wechselte.

Hinter Federico und Franz rangiert Godfried Aduobe auf dem dritten Platz mit 12,9 Prozent. Rang vier und fünf belegen Edmond Kapllani (8,2 Prozent) und Markus Miller (5,9 Prozent).
Insgesamt nahmen 13728 ksc.de-Besucher an der Abstimmung teil

Kompromissloser Einsatz

Kompromissloser Einsatz in der Defensive, mitreißende Gestik gegenüber Fans und Mitspielern und unbändiger Siegeswille haben Franz den Weg in die Herzen der Fans geebnet.

Exemplarisch dafür war ein Sprint vom eigenen zum gegnerischen Strafraum, wo er das 2:0 gegen Paderborn per Hackentrick vorbereitete.

Im Gedächtnis bleiben

Ganz sicher eine der Szenen, die den KSC-Fans aus einer traumhaften Saison noch lange im Gedächtnis bleiben werden.