Köln - Der 1. FC Köln hat den erfahrenen Mittelfeldspieler Matthias Lehmann von Eintracht Frankfurt zur nächsten Saison verpflichtet. Der 29-jährige Rechtsfuß wird bereits im Trainingslager Herzlake dabei sein. Im Gegenzug wechselt Kölns Martin Lanig zur Eintracht nach Frankfurt.

Lanig war in der Saison 2010/11 von Stuttgart nach Köln gewechselt und hat beim FC in 58 Pflichtspielen zwei Tore erzielt. Taner Yalcin wird den FC ebenfalls verlassen. Er wechselt zum türkischen Fußballclub Istanbul BBSK, an den er seit der Saison 2011/12 ausgeliehen war.

Lehmann "passt spielerisch und charakterlich"



"Wir sind froh, mit Matthias Lehmann einen aufstiegserfahrenen Profi mit einem großen Repertoire an fußballerischen Fähigkeiten im Team zu haben. Ich kenne Matthias gut aus St. Pauli. Er hat immer Führungsaufgaben übernommen und der Mannschaft sehr geholfen. Er passt spielerisch und charakterlich gut zum FC und zu unserem neuen Kader", sagte Cheftrainer Holger Stanislawski zu der Neuverpflichtung.

Matthias Lehmann freut sich auf die neue Aufgabe: "Ich hoffe, dass ich auf dem Platz meinen Beitrag leisten kann zu dem Umbruch, der in Köln jetzt stattfindet. Der 1. FC Köln ist ein interessanter Club und ich bin froh, mit dem Geißbock auf der Brust einlaufen zu dürfen."

Für FC-Kaderplaner Jörg Jakobs sind wichtige Weichen gestellt: "Ich hoffe, der Transfermarkt kommt langsam in Bewegung. Wir hatten mit Frankfurt und Istanbul faire und professionelle Gespräche und hoffen, dass wir in Kürze weitere Schritte machen können. Unsere Mannschaft gewinnt mit der Neuverpflichtung von Matthias Lehmann weiter an Kontur." Der frühere langjährige Jugendnationalspieler Matthias Lehmann hatte vor Frankfurt von 2009 bis 2011 bei St. Pauli gespielt, davor bei der Alemannia in Aachen, bei TSV 1860 München, beim VfB Stuttgart II und dem SSV Ulm.