Köln - Der 1. FC Köln hat das Ziel, in der kommenden Saison mit einem schlanken und schlagkräftigen Kader zu arbeiten. Um dies zu erreichen, sollen Spieler, die nicht regelmäßig im Profikader zum Einsatz kamen, ausgeliehen werden.

In den vergangenen Tagen konnten Leihgeschäfte für einige Talente aus dem Profikader realisiert werden. So werden den jungen FC-Spielern Einsätze und Erfahrungen bei den aufnehmenden Clubs ermöglicht, damit sie anschließend noch stärker zurückkehren können.

Talente sollen Spielpraxis sammeln

In Sinne der sportlichen Neuausrichtung haben die "Geißböcke" neben Stürmer Simon Terodde (23, Union Berlin) und Mittelfeldspieler Reinhold Yabo (19, Alemannia Aachen) weitere Leihgeschäfte abgeschlossen, um jungen Spielern die Möglichkeit zu geben, Spielpraxis bei ambitionierten Mannschaften zu sammeln.

Bereits in der vergangenen Woche wurden die Ausleihen von Linksverteidiger Stephan Salger (21, VfL Osnabrück, 3. Liga) und Stürmer Jose Pierre Vunguidica (21, Preußen Münster, 3. Liga) unter Dach und Fach gebracht.

Ehret wechselt nach Frankreich

Auch für Mittelfeldspieler Taner Yalcin (21, Istanbul BB, Süper Lig, Türkei) und Linksverteidiger Konstantinos Giannoulis (23, Atromitos Halkidona, Super League, Griechenland) wurden erfolgreich Leihverträge abgeschlossen.

Während sich Fabrice Ehret (31) nach Ablauf seines Vertrages beim dem französischen Erstligisten FC Evian anschließt, wurde der auslaufende Vertrag mit Rechtsverteidiger Andrezinho (29) verlängert.

Hier geht's zum großen Saisonrückblick 2010/11