Mainz - Andreas Ivanschitz hat vom Derbysieg bei Eintracht Frankfurt eine schmerzhafte Blessur davongetragen.

Bei einem Zweikampf mit Pirmin Schwegler zog sich der Österreicher eine Knöchelprellung mit einer offenen Wunde zu. Am Mittwoch zierte das Sprunggelenk noch eine veritable Schwellung. "Die Verletzung ist nicht dramatisch, nur an einer unglücklichen Stelle. Ich hoffe, dass es bis Samstag zum Spiel gegen Hannover 96 für mich reicht", sagte der 29-Jährige.