Köln - Robin Knoche ist einer der Shootingstars der Bundesliga-Spielzeit 2013/14. Seit dem 2. Spieltag hat der 21-jährige Innenverteidiger keine einzige Minute mehr verpasst. Dementsprechend groß ist sein Anteil daran, dass der VfL Wolfsburg nach durchwachsenem Saisonstart Kurs auf Europa genommen hat. Beim zweiten Liveturnier der Virtuellen Bundesliga 2013/14 maß sich der U21-Nationalspieler auch mit der virtuellen Fußballelite Deutschlands.

In der Bundesliga stand Knoche schon Stefan Kießling, Mario Mandzukic oder Robert Lewandowski gegenüber und machte zumeist eine gute Figur. In der VBL erwiesen sich Mohnish Anora, Daniel Bock und Jan-Robert Schulze als eine Nummer zu groß für den Bundesliga-Star. Gegen Anora konnte Knoche immerhin einen Zähler sichern, gegen Bock und Schulze ging er hingegen leer aus und musste bereits nach der Gruppenphase die Segel streichen.

Entscheidung im Elfmeterschießen

Besser machten es Richmond Tachie und David Nieland der Wolfsburger U15 sowie U19-Akteur Razak Iddrisu, die allesamt die Gruppenphase überstanden. In der ersten K.O.-Runde war dann allerdings auch für die Nachwuchshoffnungen der "Wölfe" Endstation. Obwohl die Wolfsburger Kicker letztlich nicht um den Turniersieg mitspielten, hatten die Jungs jede Menge Spaß.

Dramatisch ging es im Finale zwischen Christian Knoth (Schalke 04) und Daniel Tissarek (Hamburger SV) zu. Zunächst sah alles nach einem souveränen Erfolg von Knoths Schalkern aus, doch Tissareks Hamburger schlugen zurück und egalisierten die 2:0-Führung der "Knappen". Auch nach 90 Minuten stand es 2:2, so dass in die Verlängerung ging. Dort erzielte der HSV die vielumjubelte Führung, aber Schalke rettete sich mit einem späten Treffer ins Elfmeterschießen.

VBL-Finale am 10. Mai 2014 in Berlin

Dort bewies Königsblau außergewöhnliche Nervenstärke und setzte sich im Elfmeterschießen schlussendlich mit 4:3 durch. Damit verhinderte Knoth den zweiten Offlineturniersieg des Hamburger SV. Beim großen VBL-Finale könnte es erneut zum Aufeinandertreffen der Spitzengamer Knoth und Tissarek kommen, denn beide konnten sich über ein Ticket nach Berlin freuen. Diese Chance hat Robin Knoche verpasst. Allerdings hätte er am 10. Mai 2014 auch gar keine Zeit. Da spielt der VfL Wolfsburg zuhause gegen Mönchengladbach. Eventuell ums Ticket nach Europa.

Alle Informationen zur Virtuellen Bundesliga finden Sie auch auf virtuelle.bundesliga.de