Gelsenkirchen - Während fast ein Dutzend Schalker Spieler rund um den Globus mit seinen Nationalmannschaften unterwegs ist, bietet sich am Dienstag um 19:30 Uhr auch für die zurückgebliebenen "Knappen" die Gelegenheit, im Freundschaftsspiel beim SC Rot-Weiß Oberhausen auf Torejagd zu gehen.

Das Spiel bei dem Drittligisten ist für Chef-Trainer Ralf Rangnick während der Länderspielperiode eine willkommene Trainingseinheit unter Wettkampfbedingungen. Außerdem bietet der Test vor allem den Rekonvaleszenten Christoph Metzelder und Christoph Moritz eine gute Möglichkeit, nach ihren Verletzungspausen wieder wichtige Spielpraxis zu sammeln.

Oberhausen rangiert nach einem misslungenen Saisonstart derzeit mit vier Zählern auf dem 17. Tabellenplatz. Besonders im Angriff offenbarte die Mannschaft von Trainer Theo Schneider bislang große Probleme. In sieben Spielen gelangen den Oberhausenern bisher nur drei Tore.