München - DFB-Rekordtorjäger Miroslav Klose, der sich vor einer Woche die Schulter ausgerenkt hatte, kehrt am Dienstag nach Rom zurück, wo er sich einer Rehabilitationstherapie unterziehen wird. Der Spieler, der zuletzt in München behandelt wurde, hofft auf ein Comeback am 2. Dezember im Serie- A-Duell gegen den SSC Neapel. Dies berichten italienische Medien.

Klose war eingehend von der medizinischen Abteilung des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) in der vergangenen Woche untersucht worden. Der 35-Jährige hatte sich beim 1:1 von Lazio Rom gegen den AC Parma verletzt. Der 130-malige Nationalspieler war erst Ende Oktober wieder in den Spielbetrieb zurückgekehrt. Nach einer Operation am Mittelfuß war er schon vier Wochen in dieser Saison ausgefallen.

Gomez steigt wieder ins Training ein



Nationalspieler Mario Gomez fiebert zwei Monate nach seinem Innenbandteilriss im Knie seinem Comeback entgegen. Der Stürmer soll am Dienstag wieder das Training beim italienischen Erstligisten AC Florenz aufnehmen.

"Wir hoffen, dass Gomez bald wieder zum Einsatz kommt, mit ihm werden wir viel Spaß haben. Wir haben eine Mannschaft mit einer erfolgreichen Mentalität aufgebaut, die hoffentlich noch viele Erfolge feiern wird", kommentierte Vereinschef Diego Della Valle.

Schon am kommenden Wochenende könnte Gomez beim Serie-A-Spiel gegen Udinese Calcio eingesetzt werden, sollten die letzten medizinischen Kontrollen positiv verlaufen. Gomez hatte die Verletzung Mitte September beim Serie-A-Duell gegen Cagliari Calcio erlitten.