München - Nationalstürmer Miroslav Klose hat sich erneut einen Muskelfaserriss zugezogen und fehlt dem FC Bayern München in den kommenden drei Wochen. Der 32-Jährige musste am Mittwoch das Training wegen Schmerzen abbrechen.

Klose hatte sich schon beim 3:0-Erfolg des Nationalteams in der EM-Qualifikation gegen Kasachstan einen Muskelfaserriss im Oberschenkel zugezogen.

Sieben Ausfälle gegen Freiburg

Jetzt ist er erneut an diesem Muskel, aber an anderer Stelle lädiert. Zuletzt hatte der Stürmer beim DFB-Pokalspiel gegen Werder Bremen (2:1) zwar auf der Bayern-Bank gesessen, aber wegen einer Grippe nicht gespielt.

Franck Ribery steht dagegen nach langer Abwesenheit wegen einer Sprunggelenksverletzung vor der Rückkehr ins Bayern-Team. Der Franzose hat zu Wochenbeginn das Lauftraining aufgenommen und hofft, in zwei Wochen wieder einsatzbereit zu sein.

Cheftrainer Louis van Gaal muss beim Heimspiel am Freitagabend gegen Freiburg auf sieben Akteure verzichten: Mark van Bommel, Arjen Robben, Franck Ribéry, Diego Contento, Breno, David Alaba und Klose.