Bundesliga

Kleiner "Pitbull" beim FC

Der 1. FC Köln hat bei der Suche nach einem defensiven Mittelfeldspieler einen echten Kracher gelandet.

Der portugiesischen EURO-Teilnehmer Petit von Benfica Lissabon wurde geholt. "Wir haben einen solchen Spieler auch verpflichtet, damit der FC wieder in Dimensionen vorstößt, in die wir wieder kommen wollen", sagte Trainer Christoph Daum.

Mit Spielern wie Petit möchte der Coach den FC wieder in die nationale und internationale Spitze zurückführen, dort wo der Club zwischen 1987 und 1990 bei seiner ersten Stippvisite mit Stars wie Thomas Häßler und Jürgen Kohler war. "Der FC ist schon eine Marke. Aber als Aufsteiger nicht die erste Adresse für einen Nationalspieler und Kapitän eines der größten Clubs in Europa", sagte Manager Michael Meier.

Zwei Jahre Vertrag plus Option

Der 31 Jahre alte Petit, der einen Zweijahresvertrag mit Option auf eine weitere Saison erhält, ist der Wunschspieler auf der zentralen Position im defensiven Mittelfeld. Der Neuzugang gab sich bescheiden.

"Ich habe schon immer den Wunsch geäußert, mal woanders zu spielen. Deshalb bin froh über diese Chance. Die Verantwortlichen haben mir gesagt, wie wichtig ich für diesen Verein wäre. Ich hoffe, dass wir eine aktive Saison spielen, um den Fans zu zeigen, dass wir zurecht aufgestiegen sind", sagte der 57-malige Nationalspieler. bundesliga.de hat Wissenswertes über den Neuzugang des FC gesammelt.