Köln - Beim Supercup setzte sich der FC Bayern München gegen Borussia Dortmund im Elfmeterschießen durch. In der Bundesliga kommt es am 11. Spieltag zum Klassiker der beiden Topteams. Der BVB empfängt dabei die Bayern am Samstag um 18:30. Bis einschließlich des 14. Spieltags hat die DFL alle Bundesliga-Partien zeitgenau angesetzt. Wir stellen euch die Highlights der Spieltage 7 bis 14 vor und nennen interessante Fakten zu den Duellen.

>>> Die Ansetzungen der Bundesliga und 2. Bundesliga in der Übersicht

7. Spieltag: Hamburger SV vs. Werder Bremen (30.09./Sa./18:30 Uhr)

Es ist der Evergreen der Bundesliga: Keine Begegnung gab es in der Historie der Bundesliga öfter als die Partie zwischen dem Hamburger SV und dem SV Werder Bremen. Das ewig junge Nordderby ist ein würdiges Topspiel des 7. Spieltags.

  • Zum 107. Mal kommt es in der Bundesliga zur Partie HSV gegen Werder – historischer Rekord.

  • Der HSV schoss in diesem Duell zwar zwei Tore mehr als Werder (158:156), der Erzrivale gewann aber dafür vier Spiele mehr (Bilanz aus Sicht von Bremen: 38-34-34).

  • Trotz der großen Brisanz des Nordderbys gab es in 106 Aufeinandertreffen lediglich elf Platzverweise (sieben für Bremen, vier für Hamburg).

>>> Alle Ansetzungen des 7. Spieltags gibt es hier

7. Spieltag: SC Freiburg vs. TSG 1899 Hoffenheim (01.10/So./13.30 Uhr)

Bei der Partie Freiburg gegen Hoffenheim kommt es zu einer echten Bundesliga-Premiere: Es ist die erste Begegnung, die Sonntags um 13:30 Uhr angepfiffen wird. Darüber hinaus ist es sogar die früheste Partie der Bundesliga-Geschichte, denn noch nie ertönte der Anpfiff vor 14:00 Uhr.

  • In den vergangenen acht Duellen beider Teams fielen 32 Tore, das heißt im Schnitt vier pro Spiel – torlos blieb in diesen acht Partien nie eine Mannschaft.

  • Der einzige Hoffenheimer Sieg in Freiburg war gleich das erste Bundesliga-Gastspiel der TSG im Breisgau –  seitdem folgten sechs vergebliche Anläufe  (vier Remis, zwei Niederlagen).

  • Die Bundesliga-Bilanz der beiden gegeneinander ist ausgeglichen, in 14 Duellen gewannen beide je drei Mal (bei acht Remis). Das Torverhältnis von 22:21 spricht leicht für Freiburg.

>>> Alle Ansetzungen des 7. Spieltags gibt es hier

8. Spieltag: Borussia Dortmund vs. RB Leipzig (14.10./Sa./18:30 Uhr)

In der vergangenen Saison waren Borussia Dortmund und RB Leipzig die hartnäckigsten Verfolger im Titelrennen - auch wenn der FC Bayern am Ende deutlich enteilen konnte. Auch in dieser Saison sind die Ambitionen wieder groß und der BVB grüßt nach zwei Spieltagen sogar von der Tabellenspitze.

  • Leipzig bestritt 2016/17 sein erstes Bundesliga-Heimspiel gegen den BVB und gewann mit 1:0 – es war der erste Bundesliga-Sieg von RB.

  • Das erste Bundesliga-Duell der beiden Clubs war zugleich auch das erste Pflichtspiel der beiden gegeneinander.

  • Durch den 1:0-Sieg im Rückspiel in Dortmund glich der BVB die Bilanz wieder aus.

10. Spieltag: FC Bayern München vs. RB Leipzig (28.10./Sa./18:30 Uhr)

Meister gegen Vizemeister - viel mehr muss man zu diesem Duell nicht sagen. Die letzte Bundesliga-Begegnung gehörte zu den absoluten Highlights der vergangenen Saison. In Leipzig drehte der FC Bayern München in der Schlussphase einen 2:4-Rückstand noch in einen 5:4-Sieg. Wie geht es diesmal aus?

  • RB Leipzig und der FC Bayern trafen im Hinrundenduell 2016/17 erstmals in einem Pflichtspiel aufeinander, die Bayern siegten eindrucksvoll mit 3:0.

  • Im Rückspiel am 33. Spieltag in Leipzig gab es ein Spektakel, die Sachsen verloren nach zwischenzeitlicher 4:2-Führung (nach 65 Minuten) noch mit 4:5.

  • Das Duell in Leipzig war die torreichste Partie der letzten Saison.

>>> Alle Ansetzungen des 10. Spieltags gibt es hier

11. Spieltag: Borussia Dortmund vs. FC Bayern München (04.11./Sa./18:30 Uhr)

Borussia Dortmund gegen Bayern München oder einfach "Der Klassiker". Geht es nach der Form der ersten beiden Spieltage, spricht viel dafür, dass es am 11. Spieltag zu einem Topspiel an der Tabellenspitze kommt. Am Samstag, den 4. November, werden die Augen der ganzen Fußballwelt auf den Signal Iduna Park gerichtet sein.

  • Bayern und Dortmund treffen seit April 2012 nun zum 24. Mal in einem Pflichtspiel aufeinander (Bundesliga, Pokal, Supercup, Champions League); Die Bilanz aus den vergangenen 23 Pflichtspielen: zehn Bayern-Siege, sechs Remis, sieben BVB-Erfolge.

  • Gegen Dortmund feierte der FC Bayern seinen höchsten Bundesliga-Sieg: Am 27. November 1971 gab es ein 11:1 (im Stadion an der Grünwalder Straße).

  • Letzte Saison gewannen beide jeweils ihr Heimspiel in der Bundesliga (Dortmund mit 1:0, Bayern mit 4:1).

 >>> Alle Ansetzungen des 11. Spieltags gibt es hier

13. Spieltag: Borussia Dortmund vs. FC Schalke 04 (25.11./Sa./15:30 Uhr)

Das Revierderby gehört zu den traditionsreichsten Duellen der Bundesliga-Geschichte. Kaum eine andere Paarung lieferte in der Vergangenheit Stoff so vieler Legenden und Heldengeschichten. Wer macht sich am 25.11. unsterblich?

  • Dortmund hat in der historischen Bundesliga-Bilanz gegen Schalke zwar knapp die Nase vorn (32 Siege, 30 Niederlagen), allerdings gab es in diesem Jahrtausend deutlich mehr Pleiten (13) als Siege (acht, zudem 14 Remis)

  • Schalke blieb in den letzten fünf Partien sieglos gegen den BVB – sechs sieglose Derbys gab es für Schalke zuletzt von 1993 bis 1997 (damals sogar sieben)

  • Die Bilanz der letzten zehn Bundesliga-Duelle ist ausgeglichen – es gab jeweils drei Siege sowie drei Remis.

  • Für Peter Bosz und Domenico Tedesco ist es jeweils das erste Revierderby.

>>> Alle Ansetzungen des 13. Spieltags gibt es hier