Klaas-Jan Huntelaar bringt den FC Schalke 04 mit einem sehenswerten Heber daheim gegen den 1. FSV Mainz 05 in Führung - der Anfang seiner Torejagd
Klaas-Jan Huntelaar bringt den FC Schalke 04 mit einem sehenswerten Heber daheim gegen den 1. FSV Mainz 05 in Führung - der Anfang seiner Torejagd
Bundesliga

Dreierpack: Der "Hunter" geht wieder auf Torejagd

Gelsenkirchen – Wenige Tage nach dem 0:5-Debakel gegen den FC Chelsea in der Champions-League ist die königsblaue Welt vorübergehend wieder in Ordnung. Dank des "Hunters", der den 1. FSV Mainz 05 mit seinem vierten Bundesliga-Dreierpack praktisch im Alleingang "erlegte". Beim 4:1-Erfolg der Knappen durchbrach Stürmer Klaas-Jan Huntelaar zudem eine magische Schallmauer.

Wortlos bahnte sich der Mann des Spiel den Weg durch die Mixed Zone der Schalker Arena. Obwohl seine Tor-Gala ein schöner Anlass gewesen wäre, wollte er den schreibenden Journalisten diesmal nicht wie gewohnt Rede und Antwort stehen. Genießen und schweigen? Die Mannschaft habe entschieden, nur drei Spieler für Interviews abzustellen, hieß es von Vereinsseite. Der Matchwinner gehörte nicht dazu.

Who knew today was number

Immerhin, im TV hatte Huntelaar zuvor seine Freude über seine neue Rekordbilanz kurz zum Ausdruck gebracht. "Ich habe es vorher gar nicht gewusst. Natürlich freue ich mich darüber", sagte er gegenüber "Sky", nachdem ihm klar wurde, dass er mit seinen Treffern 99 bis 101 die 100-Tore-Marke in Pflichtspielen für Schalke 04 geknackt hatte. Den Spielball hatte er sich zuvor bereits gesichert, doch dies mache er immer, "wenn ich drei Tore schieße", erklärte er.

78863.json

78863.xml

http://www.bundesliga.de/de/liga/news/2014/klaas-jan-huntelaar-hat-seinen-torinstinkt-wiedererlangt-fc-schalke-04.php