Der Hamburger SV und Sascha Kirschstein haben sich auf eine vorzeitige Auflösung des Vertrages geeinigt.

Der Kontrakt des Torhüters lief ursprünglich noch bis zum 30.06.2011. Kirchstein wechselte 2004 von Rot-Weiss Essen an die Elbe und brachte es bis zum Sommer 2007 auf 23 Bundesligaspiele (3 x Champions League und 16 Einsätze für die zweite Mannschaft. In den vergangenen zwei Spielzeiten war der Torwart an die SpVgg Greuther Fürth ausgeliehen und absolvierte 41 Partien in der 2. Bundesliga.

Kirschstein wird bei Rot-Weiss Ahlen die Rückennummer 1 erhalten.