Leverkusen - Nationalspieler Stefan Kießling ist am Mittwochmorgen erfolgreich operiert worden. Bayer 04 Leverkusens Mannschaftsarzt Dr. Achim Münster nahm im Klinikum Köln-Merheim eine Schraubenfixierung zwischen Schien- und Wadenbein vor.

Damit soll das gerissene Syndesmoseband am linken Unterschenkel stabilisiert werden. Kießling verletzte sich im Spiel gegen den 1. FC Nürnberg nach einem an ihm begangenen Foul. Der Eingriff verlief ohne Probleme.