Der FC Energie Cottbus muss vor der englischen Woche in der Bundesliga um den Einsatz von Torjäger Dimitar Rangelov bangen.

Der 26-Jährige zog sich im Spiel gegen den FC Bayern eine schwere Bänderdehnung im Sprunggelenk zu und musste bereits zur Halbzeit ausgewechselt werden.

"Wir haben durch die sofortige Untersuchung nach dem Spiel einen Riss der Bänder ausschließen können", so Teamarzt Hartmut Thamke. "Wie lange Dimitar Rangelov aber ausfallen wird, lässt sich zum gegenwärtigen Zeitpunkt noch nicht sagen."

Am kommenden Mittwoch empfängt der FC Energie Cottbus am 32. Spieltag Borussia Mönchengladbach.