München - Selten fiel die offizielle Wahl zum "Spieler des Spieltags" so eindeutig aus wie die Abstimmung am 21. Spieltag: Klarer Sieger ist Schalkes Torwart Manuel Neuer, der knapp zwei Drittel der bundesliga.de-User überzeugte.

Mario Götze versuchte es, Lucas Barrios, Robert Lewandoski oder Mats Hummels - sie alle hatten gute Chancen, um das erlösende Tor im Revierderby für Dortmund zu erzielen.

Deutliches Votum für Neuer

Doch Manuel Neuer hielt seine Schalker im Spiel - im wahrsten Sinne des Wortes. Mit insgesamt zehn, teilweise sensationellen Paraden verhinderte Neuer ein Gegentor und sicherte den "Königsblauen" damit einen Punkt im Stadion des Erzrivalen.

Somit verwies der 24-jährige Keeper die Konkurrenten bei der Wahl zum "Spieler des 21. Spieltags" klar auf die Plätze, mit 64,13 Prozent stand Neuer in der Gunst der User einsam und allein an der Spitze.

"Doppelpacker" Novakovic trifft nur zuhause

Ebenso eindeutig ist der 2. Platz für Milivoje Novakovic. Der Slowene, der 17,59 Prozent der abgegebenen Stimmen auf sich vereinte, brachte den 1. FC Köln mit seinem "Doppelpack" gegen den FC Bayern auf die Siegerstraße.

Am Ende gewannen die "Geißböcke" trotz 0:2-Rüclstand mit 3:2 gegen den Rekordmeister und Novakovic schraubte seine Ausbeute auf sieben Saisontore, die er allesamt im heimischen RheinEnergieStadion erzielte.

Knappes Rennen um Rang 3

Ganz eng ging es im Kampf um Rang 3 zu. Steven Cherundolo, Almog Cohen und Timo Gebhart lieferten sich bis zum Schluss ein Kopf-an-Kopf-Rennen um den noch freien Platz auf dem Treppchen.

Am Ende hatte Hannovers Kapitän Cherundolo mit 5,36 Prozent knapp die Nase vorn (3. Platz). Stuttgarts Gebhart sicherte sich mit 5,02 Prozent den 4. Rang, auf Nürnbergs Cohen entfielen 4,99 Prozent und damit Platz 5. Auf den 6. Rang kam der Mainzer Andre Schürrle (2,91Prozent).