Sebastian Kehl steht gegen Werder Bremen zum letzten Mal in der Bundesliga auf dem Platz
Sebastian Kehl steht gegen Werder Bremen zum letzten Mal in der Bundesliga auf dem Platz
Bundesliga

Sebastian Kehl: "Es ist der richtige Zeitpunkt"

Köln – Nach 313 Bundesliga-Einsätzen wird Borussia Dortmunds Sebastian Kehl am Samstag gegen Werder Bremen (ab 15:00 Uhr im Liveticker) zum letzten Mal im Dortmunder Signal Iduna Park einlaufen. Der 35-Jährige wird den Kickschuh nach der Saison an den Nagel hängen. Am Dienstag gab er noch einmal eine Pressekonferenz.

Zweifel an der Entscheidung?

Nach dem letzten Saison-Spiel gegen Bremen gibt es aber immerhin noch einen Titel beim DFB-Pokalfinale in Berlin zu gewinnen. "Ich habe mir immer gewünscht, auf einem hohen Niveau zu gehen", sagte Kehl bei der Pressekonferenz in Dortmund. "Schöner kann man ein Drehbuch gar nicht schreiben, mit einem Finale in Berlin und vielleicht mit dem Pokal in den Händen."

Der Rücktritt des ehemaligen Nationalspielers steht schon seit Monaten fest. Die schwierige Saison der Schwarz-Gelben ließ Kehl zwischenzeitlich aber auch an seinem Entschluss zweifeln: "Als ich die Entscheidung getroffen habe, war noch nicht klar, wie das Jahr verlaufen wird. Da habe ich mich schon gefragt: Ist das denn der Rücktritt den ich mir gewünscht hätte?"

Die mögliche Qualifikation für die Europa League und der Einzug ins Pokalfinale bestärkten Kehl aber in den letzten Wochen in seinen Plänen: "Es ist der richtige Zeitpunkt um aufzuhören."

Drei Meisterschaften mit Dortmund