Michael Frontzeck hat heute seinen neuen Kapitän bestimmt. Wenig überraschend fiel die Wahl des Chef-Trainers auf Rüdiger Kauf, der schon in der letzten Saison mehrfach für Mathias Hain eingesprungen war.

"Mir war wichtig, dass der Kapitän zentral spielt und auf dem Platz alle erreichen kann", begründete Frontzeck seine Entscheidung, hob aber gleichzeitig hervor, dass er die Verantwortung auf mehrere Schultern verteilt wissen will. "Rüdiger verkörpert mit seiner ganzen Art den Fußball, den wir brauchen. Er hat viel für Arminia geleistet und stellt sich immer zu 100 Prozent in den Dienst der Mannschaft und des Vereins."

Bald Rekordspieler in Bielefeld

Kauf geht in seine achte Saison mit den Blauen, für die er bislang 139 Bundesligaspiele bestritt. Damit belegt er Platz 5 in der ewigen Rangliste des DSC, in der kommenden Spielzeit könnte er sogar Rekordhalter Wolfgang Pohl (167) einholen.

Wer sein Stellvertreter wird, entscheidet sich in den nächsten Tagen, wenn der Mannschaftsrat der Blauen gewählt wird.