Augsburg - FCA-Kapitän Paul Verhaegh hatte sich am Sonntag im Spiel beim 1. FC Nürnberg (0:0) kurz vor dem Spielende in einem Zweikampf verletzt. Nach Untersuchungen am Montag steht die bittere Diagnose fest. Der Niederländer hat sich eine komplexe Innenbandverletzung im Sprunggelenk zugezogen.

Der Rechtsverteidiger wird daher am Freitag in der Augsburger Hessingpark Clinic operiert und wird Trainer Markus Weinzierl rund drei Monate fehlen.

"Das ist für mich ganz bitter, aber ich blicke nach vorne und hoffe, dass ich nach der Operation schnell wieder mit dem Rehatraining beginnen kann, um so schnell wie möglich wieder fit zu werden", sagt Paul Verhaegh nach der Diagnose.