bundesliga.de liefert einen Überblick der Testspiele vom Donnerstag.

FC Schalke 04 - Conil CF 14:0 (4:0)

Mit einem Schützenfest hat der FC Schalke 04 sein Testspiel-Programm im kurzen Winter-Trainingslager abgeschlossen. Gegen den spanischen Fünftligisten Conil CF gewann der Bundesliga-Zweite am Donnerstag in Chiclana de la Frontera 14:0.

Trainer und Manager Felix Magath wechselte zur Halbzeitpause komplett durch. Peer Kluge kam zu seinem ersten Einsatz für die "Knappen", auch die Neuzugänge Edu, Alexander Baumjohann und Tore Reginiussen sowie Gastspieler Moritz Volz waren für je eine Halbzeit am Ball. Bester Torschütze war drei Tage nach dem 5:5 gegen Fortuna Düsseldorf der ehemalige Nationalspieler Gerald Asamoah (5 Tore), die weiteren Treffer erzielten Halil Altintop (3), Vicente Sanchez und Edu (je 2) sowie Kevin Kuranyi und Jefferson Farfan.

"Ein richtiger Gegner war es eigentlich nicht, wenn man sieht, dass wir 14 Tore erzielt haben. Es war gut zu sehen, dass die Mannschaft Tore machen kann. Die Bodenverhältnisse waren so, dass es auch über eine Halbzeit alle Spieler sehr viel Kraft gekostet hat. Aber der Auftritt zeigt mir, dass wir auf einem guten Weg sind", war Magath im Anschluss zufrieden.


VfB Stuttgart - FC Cartagena 8:0 (4:0)

Der VfB Stuttgart tankt im Trainingslager weiter neuen Mut für die Aufholjagd in der Bundesliga-Rückrunde. Der fünfmalige Deutsche Meister bezwang den spanischen Zweitligisten FC Cartagena in La Manga mit 8:0 (4:0). Am Dienstag hatte der VfB bereits Sangonera Atletico 5:0 besiegt.

Je zwei Tore für den Champions-League-Achtelfinalisten erzielten Zdravko Kuzmanovic (2./83.), Cacau (7./35.) und Thomas Hitzlsperger (42./65.). Alexander Hleb (61.) und Elson (86.) trafen je einmal, Neuzugang Cristian Molinaro gab sein Debüt.


Hamburger SV - Kayserispor 3:0 (0:0)

Der Hamburger SV hat im Türkei-Trainingslager das Finale des international besetzten Vorbereitungsturniers "Antalya-Cup" erreicht. Der sechsmalige Deutsche Meister bezwang den türkischen Erstligisten Kayserispor in Kundu mit 3:0 (0:0) und trifft am Samstag im Endspiel auf Besiktas Istanbul.

Die Tore erzielten vor 400 Zuschauern die deutschen Nationalspieler Piotr Trochowski (52., Foulelfmeter) und Jerome Boateng (78.) sowie Tolgay Arslan (85.).


1. FC Nürnberg - 1. FC Köln 1:0 (1:0)

Beim Duell zwischen dem "Club" und den "Geißböcken" im türkischen Belek feierte Andreas Wolf ein gelungenes Comeback. Der FCN-Kapitän erzielte im ersten Freundschaftsspiel nach abgelaufener Sperre aus dem Test gegen Bohemians Prag gleich den Siegtreffer. Der Abwehrspieler köpfte den Ball nach einer Frantz-Ecke aus zehn Metern ins lange Eck (36.).

Die rund 300 Fans sahen über 90 Minuten ein Chancenübergewicht für das Team von Trainer Dieter Hecking. So verzog Frantz nach Doppelpass mit Gündogan nur knapp (19.), dann strich ein Boakye-Schuss nach feiner Judt-Vorarbeit nur Zentimeter am Pfosten vorbei (35.) und schließlich sprang das Leder nach einem Gündogan-Schuss vom Innenpfosten wieder ins Feld zurück (58.).

Beim FC, bei dem vorrangig Spieler mit wenigen Einsatzzeiten in der Bundesliga zum Einsatz kamen, war es eine Standardsituation, die zur besten Möglichkeit führte. Nach einer Ecke durch Adil Chihi in der 24. Minute war es Kevin McKenna, der einen Kopfball aufs Tor wuchtete. Raphael Schäfer war allerdings zur Stelle.


1. FSV Mainz - Fortuna Düsseldorf 5:1 (3:0)

Der 1. FSV Mainz 05 hat auch das zweite Testspiel im Rahmen des Trainingslagers in Costa Ballena (Andalusien) souverän gewonnen. Auf dem eigenen Trainingsplatz bezwangen die 05er am Donnerstagnachmittag den Zweitligisten Fortuna Düsseldorf 5:1 (3:0).

Die Tore für die Mainzer erzielten Aristide Bancé (3), Filip Trojan und Andreas Ivanschitz per Strafstoß, für die Düsseldorfer traf Martin Harnik kurz vor Spielende. Bei den 05ern kam in der ersten Halbzeit Gastspieler Anis Boussaidi als rechter Verteidiger zum Einsatz. Der Tunesier wird die Mannschaft am Freitag zurück nach Mainz begleiten.

Die Düsseldorfer konnten nicht an die Leistung beim Achtungserfolg gegen Schalke 04 (5:5) anknüpfen. Nach einer intensiven Trainingswoche war den Spielern von Chefcoach Norbert Meier der Kräfteverschleiß deutlich anzusehen.


FC Energie Cottbus - UD Marbella 6:1 (4:1)

Der FC Energie hat auch den zweiten Test im Rahmen des einwöchigen Trainingslagers gewonnen. Gegen UD Marbella gelang der "zweiten Garde" des FCE ein deutlicher 6:1-Erfolg mit dem "Heimvorteil" auf dem Trainingsgelände in Estepona.

Erfolgreichster Torschütze war Sergiu Radu mit drei Treffern. Er eröffnete den Torreigen mit einem verwandelten Strafstoß und schloss ihn dann auch mit den beiden letzten Treffern. Sascha Dum traf doppelt, Daniel Ziebig komplettierte die Torschützenliste. Einen ordentlichen Eindruck hinterließ der eingewechselte Probespieler Spirovski, ein U-21-Nationalspieler Mazedoniens.